Zum Inhalt springen

ATP

Ein doppelter Freudentag

Oliver Marach gewann mit Mate Pavic in Stockholm, Philipp Oswald holte in Moskau den Doppel-Titel. Beide Österreicher sind diese Woche in der Stadthalle zu sehen.

Oliver Marach (links, mit Mate Pavic) holte den bereits 17. Titel auf der ATP-Tour. ©GEPA-Pictures (2)
Oliver Marach und Philipp Oswald kommen mit ATP-Titeln im Tennis-Gepäck zu den Erste Bank Open in die Wiener Stadthalle. Marach gewann mit seinem kroatischen Partner Mate Pavic das Finale von Stockholm gegen Aisam Ul-Haq Quereshi/Jean Julien Rojer (Pak/Nl) mit 3:6, 7:6 (6), 10:4. Oswald sicherte sich mit dem Weißrussen Max Mirnyi den Sieg in Moskau - 6:3, 7:5 gegen Damir Dzumhur/Antonio Sancic (Bos/Kro). Beide Österreicher waren als Nr. 1 gesetzt.Für Marach/Pavic, die in Wimbledon ins Endspiel vorgedrungen waren, war es der erste gemeinsame Titel auf der ATP-Tour. Der Steirer hält nun bei 17 Triumphen, Oswald nach dem bereits dritten in diesem Jahr bei sechs.Marach/Pavic dürfen sich noch Hoffnungen auf die Teilnahme auf das ATP-Finale in London machen. Dafür ist ein gutes Abschneiden bei den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle nötig. Das Duo startet im top-besetzten Feld gegen Rojer/Tecau (Nl/Rum). Oswald und der Wiener Alexander Peya erhielten eine Wildcard. die beiden starten gegen die Bryan-Zwillinge aus den USA.
Dritter Erfolg für Philipp Oswald im Jahr 2017.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Facelifting für das Finalturnier

Die 18 Teams sollen von 25. 11. bis 5. 12. 2021 nicht nur in Madrid, sondern in zwei weiteren europäischen Städten spielen. Der ÖTV wartet gespannt auf die Bewerbungsunterlagen.

Verbands-Info

Hoffnung für die Tennisspieler?

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler erklärte auf Servus TV, warum die Tennishallen trotz Lockdowns vielleicht bald aufsperren könnten.