Zum Inhalt springen

Davis Cup

Ehrung für Andreas Haider-Maurer

Der 31-Jährige spielte elf Mal für die Tennis-Nationalmannschaft, feierte dabei sechs Siege und musste die Karriere wegen Verletzungen leider frühzeitig beenden.

ÖTV-Geschäftsführer Thomas Schweda, ÖTV-Präsident Werner Klausner, Andreas Haider-Maurer und Kelly Fairweather von der ITF. ©GEPA-Pictures / Matthias Hauer
Andreas Haider-Maurer wurde am Freitag vor den Vorhang gebeten. Auf dem Center Court der SalzburgArena wurde der gebürtige Waldviertler für seine Verdienste im Daviscup geehrt. ÖTV-Präsident Werner Klausner und ÖTV-Geschäftsführer Thomas Schweda überreichten dem 31-Jährigen ein Collagen-Bild der Agentur GEPA-Pictures, auf dem die wichtigsten Momente im Teamdress abgelichtet sind. Auch der Daviscup-Fanclub stellte sich mit einem Foto-Geschenk ein.Haider-Maurer gab sein Debüt im Team 2010, er brachte es in elf Spielen auf beachtliche sechs Siege. Der letzte (erfolgreiche) Einsatz war 2015 in Kitzbühel gegen die Niederlande. Vor zwei Wochen gab AHM, die ehemalige Nummer 47 der Weltrangliste, aufgrund zahlreicher Verletzungen das Karriereende bekannt.

Top Themen der Redaktion

Kooperationen

Sportradar ist neuer ÖTV-Partner

Der ÖTV hat mit Sportradar Integrity Services – einem globalen Anbieter von Sportintegritätslösungen – einen zweijährigen Vertrag zur Überwachung zahlreicher ÖTV-Turniere unterzeichnet.

ATP

Erster Auftritt auf der Tour, erster Sieg

Der Tiroler Alexander Erler sorgte in Runde 1 gegen Alcaraz für die große Überraschung beim Generali Open in Kitzbühel, im Achtelfinale lief es weniger gut. Dennis Novak und Lukas Neumayer sind zum Auftakt ausgeschieden.

Turniere

Olympische Endstation im Achtelfinale

Philipp Oswald und Oliver Marach (rechts) sind bei den Olympischen Spielen in Tokio ausgeschieden. Die Österreicher unterlagen den Kolumbianern Juan Sebastian Cabal und Robert Farah mit 4:6, 1:6.