Zum Inhalt springen

Davis Cup

Ehrung für Andreas Haider-Maurer

Der 31-Jährige spielte elf Mal für die Tennis-Nationalmannschaft, feierte dabei sechs Siege und musste die Karriere wegen Verletzungen leider frühzeitig beenden.

ÖTV-Geschäftsführer Thomas Schweda, ÖTV-Präsident Werner Klausner, Andreas Haider-Maurer und Kelly Fairweather von der ITF. ©GEPA-Pictures / Matthias Hauer

Andreas Haider-Maurer wurde am Freitag vor den Vorhang gebeten. Auf dem Center Court der SalzburgArena wurde der gebürtige Waldviertler für seine Verdienste im Daviscup geehrt. ÖTV-Präsident Werner Klausner und ÖTV-Geschäftsführer Thomas Schweda überreichten dem 31-Jährigen ein Collagen-Bild der Agentur GEPA-Pictures, auf dem die wichtigsten Momente im Teamdress abgelichtet sind. Auch der Daviscup-Fanclub stellte sich mit einem Foto-Geschenk ein.

Haider-Maurer gab sein Debüt im Team 2010, er brachte es in elf Spielen auf beachtliche sechs Siege. Der letzte (erfolgreiche) Einsatz war 2015 in Kitzbühel gegen die Niederlande.

Vor zwei Wochen gab AHM, die ehemalige Nummer 47 der Weltrangliste, aufgrund zahlreicher Verletzungen das Karriereende bekannt.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Die aktuellsten Infos zum Coronavirus

Sportanlagen dürfen für Sanierungsmaßnahmen-, Erhaltungs- und Wartungsarbeiten betreten werden. Sport Austria fordert finanzielle Unterstützung für Schäden, die Vereinen durch die von der Regierung gesetzten Maßnahmen entstanden sind.

Verbands-Info

News aus dem ÖTV-Präsidium (30.03.2020)

Das ÖTV-Präsidium hat sich darauf geeinigt, die allgemeine Situation noch eine weitere Woche zu beobachten. Die ÖTV-Rangliste, die Anfang April 2020 erscheinen wird, wird mit einem anderen Berechnungszeitraum als bisher erstellt.