Zum Inhalt springen

ECUADOR: HOFMANOVA IM VIERTELFINALE GESTOPPT

Beim ITF Kat 2 Event konnte die junge Burgenländerin erst von der Nummer 1 gestoppt werden. Peter Kazianschütz erreichte im Doppelbewerb das Viertelfinale.

Nach einem Freilos in der ersten Runde folgte ein glatter 6/4 6/0 Sieg über Ornella Caron (ARG / ITF 866). Auch ihre nächste Gegnerin, (9) Gabriela Mejia (COL / ITF 171) besiegte Hofmanova sicher mit 6/2 6/3. Im Viertelfinale war dann leider Schluss. Die Burgenländerin unterlag der top gesetzten Julia Cohen (USA / ITF 14) in zwei knappen Sätzen im 5/7 5/7.

Peter Kazianschütz war im Einzelbewerb leider nicht so erfolgreich. Dafür erreichte der Steirer an der Seite seines Doppelpartners David Cotrone (USA / ITF 323) nach einem 6/1 6/2 Erfolg über Martin Cobo (ECU / ITF-) / Felipe Sylva (ECU / ITF 567) souverän das Viertelfinale. Dort unterlag das Österreichisch / Amerikanische Doppelgespann den als Nummer 3 gesetzten Bradley Cox (USA / ITF 200) / Graeme Dyce (GBR / ITF 198) mit 3/6 6/3 3/6.

tp

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.