Zum Inhalt springen

ITF

Drei Österreicher im Achtelfinale von Paris

Dominic Thiem besiegt den Italiener Berrettini in vier Sätzen und spielt jetzt gegen den Japaner Nishikori. Die Doppel-Spezialisten Oliver Marach (Bild) und Alex Peya zeigen ihre große Klasse.

©GEPA-Pictures
Dominic Thiem zog zum siebenten Mal in Folge in das Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers ein. Der als Nummer sieben gesetzte Österreicher besiegte in der dritten Runde der French Open in Paris den Italiener Matteo Berrettini nach 2:37 Stunden 6:3, 6:7 (5), 6:3, 6:2. Im Achtelfinale trifft Thiem auf den Japaner Kei Nishikori, der den Franzosen Gilles Simon glatt in drei Sätzen besiegte. Gegen Nishikori steht die Bilanz auf 0:2, kein Grund zur Beunruhigung, die French Open sind Thiems Lieblingsturnier, hier hat er in den vergangenen zwei Jahren das Halbfinale erreicht.Auch im Doppelbewerb geigen die Österreicher auf. Alexander Peya und Partner Nikola Mektic aus Kroatien  besiegten Nikoloz Basilashvili und John Millman mit 6:4, 6:2, ebenfalls für das Achtelfinale qualifizierten sich Oliver Marach und sein kroatischer Partner Mate Pavic - das als Nummer zwei gesetze Paar schlug die Inder Yuki Bhambri und Divij Sharan 7:5, 6:3.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der ÖTV fährt weiter auf Jaguar ab

Seit nunmehr fünf Jahren gibt es die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Jaguar Österreich und dem ÖTV, die um ein Jahr verlängert wurde. Sportdirektor Jürgen Melzer holte seinen neuen Dienstwagen ab.

Verbands-Info

Thiem mit Melzer bei Olympia?

100 Tage vor Beginn der Spiele in Tokio gab Thiem das Okay, gemeinsam mit Jürgen Melzer im Doppel-Bewerb zu spielen. ÖTV-Sportdirektor Melzer tritt nur an, wenn "ich niemandem den Platz wegnehme".

Davis Cup

"Das ist eine WM im Tennis"

Daviscup-Kapitän Stefan Koubek und ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer blicken dem Finalturnier in Innsbruck mit Vorfreude entgegen und planen mit Dominic Thiem.