Zum Inhalt springen

ITF

Drei Österreicher im Achtelfinale von Paris

Dominic Thiem besiegt den Italiener Berrettini in vier Sätzen und spielt jetzt gegen den Japaner Nishikori. Die Doppel-Spezialisten Oliver Marach (Bild) und Alex Peya zeigen ihre große Klasse.

©GEPA-Pictures
Dominic Thiem zog zum siebenten Mal in Folge in das Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers ein. Der als Nummer sieben gesetzte Österreicher besiegte in der dritten Runde der French Open in Paris den Italiener Matteo Berrettini nach 2:37 Stunden 6:3, 6:7 (5), 6:3, 6:2. Im Achtelfinale trifft Thiem auf den Japaner Kei Nishikori, der den Franzosen Gilles Simon glatt in drei Sätzen besiegte. Gegen Nishikori steht die Bilanz auf 0:2, kein Grund zur Beunruhigung, die French Open sind Thiems Lieblingsturnier, hier hat er in den vergangenen zwei Jahren das Halbfinale erreicht.Auch im Doppelbewerb geigen die Österreicher auf. Alexander Peya und Partner Nikola Mektic aus Kroatien  besiegten Nikoloz Basilashvili und John Millman mit 6:4, 6:2, ebenfalls für das Achtelfinale qualifizierten sich Oliver Marach und sein kroatischer Partner Mate Pavic - das als Nummer zwei gesetze Paar schlug die Inder Yuki Bhambri und Divij Sharan 7:5, 6:3.

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

Rollstuhltennis Jahresbericht 2020

Ob auf dem Tennisplatz oder abseits davon, 2020 war wohl eines der herausforderndsten Jahre im Leben vieler. Diese globale Corona-Krise wird das alltägliche Leben für Generationen verändern.

Davis Cup

25. November bis 5. Dezember 2021

Finalturnier in Österreich?

Die 18 Teams sollen nicht nur in Madrid, sondern in zwei weiteren europäischen Städten um den Titel spielen. Der ÖTV zeigt über Präsident Magnus Brunner großes Interesse an der Ausrichtung.