Zum Inhalt springen

ITF

Drei Österreicher im Achtelfinale von Paris

Dominic Thiem besiegt den Italiener Berrettini in vier Sätzen und spielt jetzt gegen den Japaner Nishikori. Die Doppel-Spezialisten Oliver Marach (Bild) und Alex Peya zeigen ihre große Klasse.

©GEPA-Pictures

Dominic Thiem zog zum siebenten Mal in Folge in das Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers ein. Der als Nummer sieben gesetzte Österreicher besiegte in der dritten Runde der French Open in Paris den Italiener Matteo Berrettini nach 2:37 Stunden 6:3, 6:7 (5), 6:3, 6:2. Im Achtelfinale trifft Thiem auf den Japaner Kei Nishikori, der den Franzosen Gilles Simon glatt in drei Sätzen besiegte. Gegen Nishikori steht die Bilanz auf 0:2, kein Grund zur Beunruhigung, die French Open sind Thiems Lieblingsturnier, hier hat er in den vergangenen zwei Jahren das Halbfinale erreicht.

Auch im Doppelbewerb geigen die Österreicher auf. Alexander Peya und Partner Nikola Mektic aus Kroatien  besiegten Nikoloz Basilashvili und John Millman mit 6:4, 6:2, ebenfalls für das Achtelfinale qualifizierten sich Oliver Marach und sein kroatischer Partner Mate Pavic - das als Nummer zwei gesetze Paar schlug die Inder Yuki Bhambri und Divij Sharan 7:5, 6:3.

Top Themen der Redaktion

ATPWTA

Die Profi-Touren erwägen eine Saisonverlängerung

Die Tennissaison könnte aufgrund der Coronavirus-Pandemie später enden als geplant. ATP und WTA ziehen in Betracht, die Saison über den November hinaus zu verlängern. Kitzbühel wäre Ende Juli bereit.

COVID-19

News aus dem ÖTV-Präsidium (06.04.2020)

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf und die dort anberaumte ÖTV-Generalversammlung werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

COVID-19

Finanzielle Unterstützung für die Sportvereine

"Der Sport und die Sportvereine sind positiv im Visier und kommen dran“, sagt Sportminister Kogler, der auch in Aussicht stellte, „Hilfsfonds zu konstruieren“. Spitzensportler könnten schon bald das Training aufnehmen.