Zum Inhalt springen

ATP

Drei Österreicher bei den Generali Open

Neben den Wildcard-Besitzern Dennis Novak und Alexander Erler wird auch Lukas Neumayer (Bild) in Kitzbühel mit von der Partie sein - der Salzburger meisterte die Qualifikation. Los geht's am Montag.

©GEPA-Pictures

Am Montag beginnen die Generali Open in Kitzbühel, das größte ATP-Turnier 2021 auf österreichischem Sand.

Als große Favoriten gehen wohl Roberto Bautista Agut und Casper Ruud in das traditionelle 250er-Turnier am Fuße des Kitzbüheler Horns. Der Norweger Ruud reist als Turniersieger aus Gstaad an. Die Höhenlage in der Schweiz ist mit jener in Kitz vergleichbar. Gute Chancen sollte auch Filip Krajinovic haben, der vor wenigen Tagen das Endspiel in Hamburg erreichte.

Dominic Thiem wird aufgrund seiner Handgelenksverletzung in Kitzbühel fehlen. Die heimischen Farben vertreten damit Dennis Novak und Alexander Erler, die von Turnierdirektor Alex Antonitsch mit einer Wildcard bedacht wurden. Dazu kommt ÖTV-Spieler Lukas Neumayer, der im Qualifikationsfinale den Tschechen Lukas Rosol 6:4, 7:6 (5) besiegte. Der 18-Jährige Radstädter, aktuell die Nummer 1.171 im ATP-Ranking, hatte in Kitz überhaupt erstmals in einer Qualifikation bei einem ATP-Event teilgenommen. 

2020 konnte Miomir Kecmanovic im Endspiel gegen Yannick Hanfmann in Kitzbühel sein erstes Turnier auf der ATP-Tour gewinnen. Beide Finalisten werden fehlen: Hanfmann muss aufgrund einer Corona-Infektion pausieren, Kecmanovic spielt bei den Olympischen Spielen in Tokio.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Burgenländische Dominanz beim Jugend Circuit

Tolle Leistungen auf der Anlage des UTC La Ville in Wien! Beim Masters des ÖTV Bidi Badu Jugend Circuit presented by kronehit eroberten die jungen BurgenländerInnen vier von sechs möglichen Einzel-Titel.

Wochenvorschau

27. September - 3. Oktober 2021

Kalenderwoche 39/2021: Wer? Wann? Wo?

Jan Kobierski hat sich mit starken Leistungen bereits in die Top 200 der Junioren gespielt.

Verbands-Info

Strahlende Kinder-Augen und lachende Fan-Herzen

Dominic Thiem war einer der Stargäste beim 20. "Tag des Sports" im Prater. Der beste Tennisspieler des Landes stand am ÖTV-Stand 30 Minuten für Selfies zur Verfügung und machte damit eine Menge Menschen glücklich.