Zum Inhalt springen

Drei Meister wurden in Klagenfurt gekürt

Bei den Jugend-Titelkämpfen in Klagenfurt wurden Lukas Krainer (U16), Arabella Koller (U16) und Jakob Aichhorn (U18/Bild) am Freitag zu österreichischen Freiluft-Meistern. Am Samstag stehen vier Einzel-Endspiele auf dem Programm.

Nach Jana Weiss, die schon am Donnerstag bei den Jugend-Meisterschaften in Klagenfurt den Titel in der Altersklasse U18 erobert hatte, schlug am Freitag wieder ein Kärntner zu. Lokalmatador Lukas Krainer vom Klagenfurter Leichtathletik Club  besiegte im Endspiel der Kategorie U16 Simon Traxler 6:2, 6:4. In der selben Altersklasse überraschte die Salzburgerin Arabella Koller, die sich gegen die Nr. 1 aus Vorarlberg, Emily Meyer, mit 6:3, 1:6, 6:0 durchsetzte.  Im Duell zweier Salzburger Freunde hatte Jakob Aichhorn gegen Gregor Ramskogler beim 6:2, 6:4 das bessere Ende für sich und holte den Titel.

Die Altersklassen U12 und U14 werden am Samstag beendet.

Bei den Mädchen U12 duellieren sich Claudia Gasparovic (6:4, 6:4 gegen Vanessa Huber) und Nina Plihal (6:4, 4:6, 6:3 gegen Lara Nedeljkovic) im Finale. Bei den Burschen U12 stehen einander Matthias Ujvary (4:6, 6:3, 6:3 gegen Manuel Lazic) und Paul Werren (6:2, 6:2 gegen Felix Steindl) gegenüber.
 
Im Finale bei den Mädchen U14  trifft Anna Gröss auf Sinja Kraus. Gröss besiegte Elena Karner 6:3, 6:4, Kraus ließ Mavie Österreicher beim 6:0, 6:3 keine Chance. Bei den Burschen U14 bleibt Lukas Neumayer unantastbar – 6:4, 6:1 gegen Michael Frank. Im Endspiel bekommt es Neumayer mit Marko Andrejic zu tun, der Julius Ratt mit 6:2, :6 aus dem Bewerb bugsierte.

HIER geht es zu den Ergebnissen im Einzel und Doppel
HIER geht es zum 2. Video aus Klagenfurt

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

Rollstuhltennis Jahresbericht 2020

Ob auf dem Tennisplatz oder abseits davon, 2020 war wohl eines der herausforderndsten Jahre im Leben vieler. Diese globale Corona-Krise wird das alltägliche Leben für Generationen verändern.

Davis Cup

25. November bis 5. Dezember 2021

Finalturnier in Österreich?

Die 18 Teams sollen nicht nur in Madrid, sondern in zwei weiteren europäischen Städten um den Titel spielen. Der ÖTV zeigt über Präsident Magnus Brunner großes Interesse an der Ausrichtung.