Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Doppelte Tage in Rif

ÖTV-U14-Nationaltrainer Franz Kresnik kümmerte sich beim Lehrgang in Salzburg vor allem um die Raffinesse im Doppelspiel.

ÖTV-U14-Nationaltrainer Franz Kresnik bat die Mädchen und Burschen des Jahrgangs 2005 zum dreitägigen Lehrgang nach Salzburg-Rif. Mit von der Partie: Liel Rothensteiner, Laura Fuchs, Lea Erenda, Eva Woydt, Patrick Joswicki, Sebastian Sorger, Moritz Lesjak, Tobias Leitner, Daniel Zimmermann und Piet-Luis Pinter. Unterstützt wurde der Kärntner auf dem Olympiastützpunkt von seinem Salzburger ÖTV-Kollegen Martin Kondert, der sich normalerweise um die Belange der U10 kümmert. Ein Vortrag von Sportpsychologin Judith Draxler-Hutter sowie ein Workshop mit Diätologin Kristin Bauer rundeten das Programm ab. Die bewährten sportmotorischen Tests führte das Team aus dem IMSB Südstadt durch. Aufgrund des schlechten Wetters an den Vortagen, konnte zwar im Freien, aber nicht auf Sand gespielt werden. Das Hauptaugenmerk lag diesmal auf den Doppel - Positionen auf dem Platz, Aufschlag, Return, Volley. Trainiert wurden Spielformen und Matchsituationen. Nebenbei wurden koordinative Einheiten abgespult."Eine richtig klasse Location", sagte Franz Kresnik, "ich bin mir sicher, dass einige etwas für das Doppel mitgenommen haben und das Erlernte schon in den nächsten Matches umsetzen werden."

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Tennis bringt Österreich 680 Millionen Euro Wertschöpfung

Mehr als 400.000 Menschen spielen zumindest gelegentlich Tennis, 180.000 Österreicherinnen und Österreicher sind in Vereinen eingeschrieben. Damit ist der ÖTV der zweitgrößte Sportfachverband des Landes und erwirtschaftet eine Wertschöpfung von 680…