Zum Inhalt springen

ATP

DONNERSTAG DAVISCUP-AUSLOSUNG FÜR 2006

Paris, 12 Uhr, am kommenden Donnerstag: die Begegnungen der Weltgruppe des Davispokal-Events 2006 werden von den ITF-Granden ausgelost. Und Tennis Austria informiert Sie hier aus erster Hand!

Es ist geschafft; Österreich Tennis Team verbleibt in der Weltgruppe, ist nach dem 4:1-Sieg über Ecuador im Daviscup-Ranking um zwei Plätze auf 14 vorgerückt.
Kapitän Thomas Muster: „Ich bin stolz auf mein Team; wieder in der ersten Division zu spielen, das hat für uns den Stellenwert einer WM-Endrundenteilnahme im Fußball. Nach der großartigen Leistung von Stefan Koubek 2004 gegen Großbritannien hat jetzt Jürgen Melzer mit drei Siegpunkten (im Doppel mit Knowle) den Hauptverdienst an diesem Sieg. Hut ab vor seiner Leistung!“

Die ITF hat angekündigt, dass am kommenden Donnerstag, wenn in Paris um 12.00 Uhr die Auslosung für den Event 2006 vorgenommen wird, nach dem Ranking gesetzt wird.

Wie auch immer, Tennis Austria kann nicht unter den gesetzten Ländern sein, hat jedoch eine gute Chance, nach den nicht lösbaren Auswärts-Aufgaben USA und im Vorjahr Australien nun für die erste Runde (10. – 12.Februar) Heimrecht zu erhalten. Was aus wirtschaftlichen Gründen auch sehr zu begrüßen wäre: Pörtschach war kostspielig für den OTV, vor allem durch den Opticourt-Hartplatz in der Werzer-Arena, der durch allerlei Unbilden, vor allem wegen des grauslichen Wetters zu Beginn der Daviscup-Woche, bis zum Donnerstag sogar erneuert werden mußte. Aber es hat sich injedem Sinn ausgezahlt, den Wunsch von Team Austria zu erfüllen...

Acht gesetzte Nationen sind die möglichen Erstrundengegner:
Heimrecht hätte Österreich gegen Australien, Russland, Frankreich, USA, Kroatien und Slowakei.
Auswärts müsste gegen Spanien gespielt werden.
Das Los würde über das Heimrecht entscheiden, falls wir auf Argentinien treffen.

Ungesetzt wie Österreich spielen 2006 in der Weltgruppe:Schweiz, Weißrussland, die Niederlande, Rumänien, Schweden, Chile und Deutschland.

Die Resultate des vergangenen Wochenendes:
Die Slowakei und Kroatien werden vom 2. bis 4. Dezember – wohl in Bratislava – das Finale 2005 bestreiten – es wird also einen neuen Sieger in der 105-jährigen Daviscup-Geschichte geben. Die beiden Teams gewannen ihre Heimbegegnungen im Semifinale; die Slowakei gegen Argentinien mit 4:1 und Kroatien gegen Russland mit 3:2.

Die Play Off-Resultate des vergangenen Wochenendes:
Italien – Spanien 2:3, Tschechien – Deutschland 2:3, Schweiz – Großbritannien 5:0, Belgien – USA 1:4, Chile – Pakistan 5:0, Kanada – Weißrussland 2:3, Indien - Schweden 1:3.

Wir informieren Donnerstag sofort nach der Auslosung, hier auf der Homepage von tennisaustria.at!


fk

 

 

 

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.