Zum Inhalt springen

Dominic Thiem und ÖTV einigen sich!

„Wir wollen in Zukunft im Davis Cup und im Fed Cup verstärkt auf ein junges Team setzen“ (ÖTV-Präsident Ronnie Leitgeb). Deshalb wird am kommenden Samstag mit den Landesverbandspräsidenten ein neues ÖTV-Sportkonzept abgestimmt. Im Bild: Jürgen Melzer (li.), Dominic Thiem (re.).


Auch Österreichs Nummer 2 Dominic Thiem wird  in Zukunft vom Österreichischen Tennisverband gefördert werden und damit auch dem Davis Cup-Team zur Verfügung stehen. Diese Vereinbarung ist Teil eines neuen ÖTV-Sportkonzeptes, das – unterstützt von ÖTV-Hauptsponsor Simacek – vor allem das gezielte Heranführen junger Spieler wie z. B. Gerald Melzer, Dennis Novak, Lucas Miedler, Michael Linzer oder Dominic Weidinger an das Davis Cup-Team der Zukunft vorsieht. Es beinhaltet aber auch ein Konzept zur Förderungen junger Spielerinnen, für das Jürgen Waber gesamtverantwortlich sein wird, um sie an das Fed Cup-Team heranzuführen. Hintergrund dieser Konzepte: Dem ÖTV ist es Anliegen, die besten SpierInnen zu fördern und sie damit an die Nationalmannschaften heranzuführen. ÖTV-Präsident Ronnie Leitgeb: „Wir haben damit auf die schmerzlichen Niederlagen im Davis  Cup und Fed Cup reagiert und wollen in Zukunft verstärkt auf ein junges Team setzen.“ Die genauen Details des neuen ÖTV-Sportkonzeptes werden am kommenden Samstag mit den Landespräsidenten im Rahmen des ÖTV-Länderkuratoriums abgestimmt.

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

26. September - 2. Oktober 2022

Kalenderwoche 39/2022: Wer? Wann? Wo?

Mit Julia Grabher knackte zuletzt nach fast acht Jahren wieder eine Österreicherin die Top 100 der WTA.