ATP

Dominic Thiem spielt Davis Cup

Friede im österreichischen Tennis. Nach guten Gesprächen zwischen dem neuen ÖTV-Präsidenten Robert Groß und Thiem-Trainer Günter Bresnik gab es eine Einigung: Alle Beteiligten werden künftig miteinander statt gegeneinander arbeiten.

Es ist damit gelungen, wichtige Weichen für das österreichische Tennis zu legen, einerseits weil sich der ÖTV sportlich mit den besten Teams im Davis Cup by BNP Paribas international messen kann, andererseits weil in Zukunft die besten Kräfte im Nachwuchs gebündelt werden. Der Verband freut sich, künftig mit Günter Bresnik und seinem Trainerteam in der Nachwuchsarbeit zusammenzuarbeiten.

"Wir haben große Ziele und das kann in einem kleinen Land wie Österreich nur funktionieren, wenn die besten Köpfe GEPA_full_1884_GEPA_07091478087an einem Strang ziehen. Mir war bei meinem Amtsantritt sehr wichtig, dass sich wieder alle Entscheidungsträger im österreichischen Tennissport in die Augen schauen können. Das ist uns gelungen", so ÖTV-Präsident Robert Groß.

Das SIMACEK AUSTRIAN DAVIS CUP TEAM wird also für die Begegnung in der zweiten Runde der Europa/Afrika-Zone I gegen die Niederlande von 17. bis 19. Juli in Kitzbühel von Österreichs Nummer eins Dominic Thiem angeführt.

"Ja, ich werde spielen!", gab die aktuelle Nummer 30 der ATP-Rangliste bekannt. Der 21-Jährige bereitet sich derzeit im Leistungszentrum Südstadt auf die nächsten Turniere vor, ganz besonders aber auf den Davis Cup.

Günter Bresnik: "Dominic hat schon darauf gebrannt, endlich für sein Land aufzulaufen. Österreich muss jetzt mit den besten Spielern, die es hat, gegen die Niederlande antreten." Die Differenzen mit dem Verband sind, so Bresnik, beseitigt.
koubek_800x740
Davis Cup-Kapitän Stefan Koubek: "Ich bin froh, dass Dominic spielt und freue mich, dass zwischen dem ÖTV und Dominic bzw. Günter Bresnik wieder ein gutes Verhältnis herrscht. Einberufen sind nun Dominic Thiem, Andreas Haider-Maurer, Jürgen Melzer und natürlich Alexander Peya." Derzeit nicht dabei ist Gerald Melzer, der gegen Schweden auswärts maßgeblich am Sieg beteiligt war – der Kader lässt aber nur vier Spieler zu.

Ticket-Informationen finden Sie auf der Homepage des ÖTV (www.oetv.at). Tagestickets kosten max. EUR 25,80.-, Drei-Tages-Pässe EUR 44.-. Alle ÖTV-Lizenzkartenbesitzer dürfen sich über einen Rabatt freuen.

Zimmeranfragen/Unterkünfte in Kitzbühel: www.kitzbuehel.com

Ticketbestellungen:
Hotline: +43 1 96096
Online: www.oeticket.com (inkl. print@home) sowie in allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen Österreichs
VIP Tickets: unter +43 5356 73160 oder viplogen@ktc.at

Hinweis: In der neuen Ausgabe des Tennis-Magazins bringt ORF SPORT + eine Vorschau auf den Davis-Cup. In Exklusiv-Interviews spreechen ÖTV-Präsident Robert Groß, ÖTV-Davis Cup-Kapitän Stefan Koubek und der Coach von Dominic Thiem, Günter Bresnik, über diese Begegnung.

Top Themen der Redaktion

ÖTV Events

23. September 2017

Jürgen Melzer beim Tag des Sports

Das Areal rund um das Ernst-Happel-Stadion wurde von 400.000 Menschen in den größten Sportplatz Österreichs verwandelt. Der ÖTV war mit zahlreichen Aktivitäten vertreten.

Davis Cup

Ein Wiedersehen mit Weißrussland

Das österreichische Team kann von 2. bis 4. Februar 2018 in einem Heimspiel Revanche für die diesjährige Niederlage in Minsk nehmen. Zweitrundengegner wäre Russland, auswärts.

WTA

7. - 15. Oktober 2017

Weltklasse-Tennis in Linz

Mit Titelverteidigerin Dominika Cibulkova und French-Open-Sensationssiegerin Jelena Ostapenko kommen zwei Top-Ten-Spielerinnen zum „Upper Austria Ladies Linz“.