Zum Inhalt springen

Davis Cup

13. - 14. September 2019
Dominic Thiem sagt Ja zu A

Kapitän Stefan Koubek gab am Mittwoch bekannt, dass der Kitzbühel-Finalist das österreichische Team in der Relegations-Partie in Finnland anführen wird.

In Graz führte Dominic Thiem das österreichische Daviscup-Team zum Sieg gegen Australien. ©GEPA

Dominic Thiem steht beim ATP-250-Turnier in Kitzbühel zum zweiten Mal nach 2014 im Finale. Der Weltranglisten-Vierte setzte sich am Freitag im Duell mit dem Italiener Lorenzo Sonego nach 1:42 Stunden mit 6:3, 7:6 (6) durch. Im Finale am Samstag trifft Thiem auf den Spanier Albert Ramos-Vinolas (ATP-69.). Start ist um 15 Uhr, ServusTV überträgt live.

Im Februar hatte Thiem gegen Chile trotz ursprünglicher Zusage aufgrund einer Erkrankung das Antreten zurückziehen müssen, Österreich verlor die Weltgruppen-Partie in Salzburg gegen Chile 2:3 und verpasste die Teilnahme am Finalturnier in Madrid. Also muss das Daviscup-Team in der Woche nach den US Open in Finnland um den Verbleib in der Weltgruppe antreten. Gespielt wird am 13. und 14. September in Espoo, etwa 20 Kilometer von Helsinki entfernt, als Belag haben die Finnen Hardcourt gewählt.

Gewinnt die österreichische Tennis-Nationalmannschaft, matcht sie sich im März 2020 um die Teilnahme am Weltgruppen-Finalturnier im Herbst. Im Falle einer Niederlage geht es ebenfalls im März um den Klassenerhalt.

"Dominic Thiem hat mir zu 99,9 Prozent zugesagt", verkündete Kapitän Stefan Koubek am Mittwoch im Rahmen der Generali Open in Kitzbühel. Und das minimale Restrisiko? "Wenn er es in New York ins Semifinale oder Finale schafft, wird es eng sein, nach Finnland zu kommen. Das ist dann eine körperliche Geschichte. Fakt ist, dass Dominic immer gern für Österreich gespielt hat."

Mit dem Weltranglisten-Vierten im Team sei man natürlich haushoher Favorit, "der beste Finne steht auf 300", ohne Thiem sei man "Favorit". Aber: "Im Daviscup kann immer alles passieren. Im Vorjahr hat niemand damit gerechnet, dass wir in Moskau gegen Russland gewinnen."

Neben dem Namen Thiem nannte Koubek jene von Dennis Novak, Sebastian Ofner, Jürgen Melzer und Oliver Marach. Sollte jemand ausfallen, würde der Kärntner nach derzeitigem Stand für das Einzel Lucas Miedler oder Philipp Oswald für das Doppel mitnehmen.

Fanreise nach Finnland
Die Tourism Concepts Group organisiert in bewährter Weise eine Fanreise nach Finnland. Bei Buchung des Basispakets sind Sie bei allen Spielen in Finnland live dabei. Sie möchten dazu gerne einen Städtetrip kombinieren? Kein Problem – Sie können den Aufenthalt ganz nach Ihren individuellen Wünschen verlängern und gestalten. Reisen Sie z. B. früher an und unternehmen eine Stadtrundfahrt! Oder bleiben Sie ein paar Tage länger und entdecken Finnland mit dem Mietwagen!

Das Hotel, das Tapiola Garden, befindet sich in zentraler Lage in der Nähe der Austragungsstätte. Weite Anfahrtswege werden also vermieden. Nach einem spannenden Tag steht Ihnen die Hotelsauna zur Entspannung zur Verfügung.

Im Basic Package sind folgende Leistungen inkludiert:
* Linienflug ab/bis Wien
* 1 x Freigepäck / 1 x Handgepäck
* 2 Nächtigungen Hotel im Tapiola Garden Hotel im 2-Bettzimmer
* Frühstücksbuffet
* Tickets
* TQ+ Mehrwertpaket inkl. Insolvenzversicherung
* Preis pro Person: 669,-
* Ezz: 80,-

Alle Informationen und der Link zur Buchungsanfrage

Top Themen der Redaktion

ATP

Schweres Los für die Nummer 1

Dominic Thiem startet am Dienstag bei den mit 2,433.810 Euro dotierten Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle gegen Jo-Wilfried Tsonga. Dennis Novak trifft auf Gael Monfils. Drei Österreicher sind in der Qualifikation ausgeschieden.

Verbands-Info

Hallo und herzlich willkommen bei den ÖTV NEWS!

Diesmal geht es um den Daviscup, das Bundesliga-Finale beim WAC, den erfolgreichen ÖTV-Nachwuchs, das Upper Austria Ladies Linz und Erste Bank Open sowie um ein kurzes Update zur Reorganisation und Zukunft im ÖTV.

Wochenvorschau

Kalenderwoche 42: Wer? Wann? Wo?

In Seefeld treffen sich Österreichs Talente für ein internationales Nachwuchsturnier, darunter Anna-Lena Ebster.