Zum Inhalt springen

Dominic Thiem sagt für Olympia ab

Mit den Worten: "Hi everybody, I have some sad news to share with you all." verkündete Dominic via Social Media seine Entscheidung nicht an den Olympischen Spielen in Tokyo teilzunehmen.

©Gepa-Pictures | GEPA pictures/ Patrick Steiner

"Für alle Athleten, auch mich, ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen und das eigene Land zu repräsentieren, eine große Ehre, was die Entscheidung noch schwerer macht. 2021 ging allerdings nicht wie erwartet los, weswegen ich mich nicht bereit fühle, in Tokio mein bestes Tennis zu spielen", so Dominic, der derzeit auf Mallorca weilt, um ab Montag das ATP-250-Rasenturnier zur Wimbledon-Vorbereitung spielt.

"Nach Gesprächen mit meinem Team und einer Analyse der aktuellen Situation, habe ich die sehr schwere Entscheidung getroffen, meine Teilnahme an den Olympischen Spielen zurückzuziehen", so Thiem weiter. "Ich habe in den letzten zwei Wochen sehr hart trainiert und ich verbessere meine Kondition und Konzentration Stück für Stück. Mein Ziel ist es, in den kommenden Wochen hart zu trainieren, in Wimbledon mein Bestes zu geben, weiterzutrainern und hoffentlich meinen US-Open-Titel zu verteidigen."

Die US Open starten am 30. August in New York.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Österreich ist beim Finalturnier ausgeschieden

Nach dem 0:3 gegen Serbien unterlag das Generali Austria Davis Cup Team Deutschland mit 1:2. Den Punkt steuerte Jurij Rodionov bei. Das Viertelfinale in Innsbruck bestreiten die Deutschen am Dienstag gegen Großbritannien.

Wochenvorschau

29. November - 5. Dezember 2021

Kalenderwoche 48/2021: Wer? Wann? Wo?

Der Burgenländer Piet Luis Pinter verfolgt den Traum, Tennisprofi zu werden, in dieser Woche in Doha.

Davis Cup

Der Tag der letzten Chance

Das Generali Austria Davis Cup Team muss am Sonntag erstmals gegen Deutschland gewinnen, um in Innsbruck theoretisch ins Viertelfinale aufzusteigen. Rechenspiele sind unmöglich.