Zum Inhalt springen

ITF

Dominic Thiem ist Einzel-Kämpfer in Australien

Nach Dennis Novak und Barbara Haas mussten sich Sebastian Ofner und Jurij Rodionov (Bild) in der Qualifikation für die Australian Open in Melbourne geschlagen geben.

©GEPA-Pictures

Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres wirft in Form der Qualifikation seine Schatten voraus. Vier Österreicher haben in Melbourne versucht, den Sprung in den Hauptbewerb der Australian Open zu schaffen, alle vier haben dieses Ziel verpasst.

Nachdem Dennis Novak (6:7 (3), 0:6 gegen den Kasachen Alexander Bublik) und Barbara Haas (4:6 4:6 gegen die Russin Irina Khromacheva) bereits in der ersten Quali-Runde gescheitert waren, mussten sich auch Sebastian Ofner und Jurij Rodionov nach ihren Auftaktsiegen geschlagen geben.

Ofner unterlag dem australischen Lokalmatador Thanasi Kokkinakis 4:6, 6:7 (4/7), Rodionov verlor bei seiner Premiere in Melbourne gegen den Briten Daniel Evans nach tapferem Kampf 4:6, 6:3, 5:7.

Damit ist Dominic Thiem der einzige österreichische Vertreter im Einzel-Hauptbewerb. Der Niederösterreicher, als Nr. 7 gesetzt, trifft in der ersten Runde auf den Franzosen Benoit Paire.

Im Doppel starten der Steirer Oliver Marach und der Kroate Mate Pavic das Unternehmen Titelverteidigung. Weiters sind der Wiener Alex Peya (mit dem Kroaten Nicola Mektic) und der Vorarlberger Philipp Oswald (mit dem Deutschen Tim Pütz) mit von der Partie.

Top Themen der Redaktion

ATP

Sternstunde in Indian Wells

Dominic Thiem besiegte Roger Federer in drei Sätzen - der Niederösterreicher gewann sein erstes Masters-1000-Turnier und ist wieder die Nr. 4 der Weltrangliste.