Zum Inhalt springen

ÖTV Events

Die U18-Titel gehen nach Wien

Bei den Österreichischen Meisterschaften in Neudörfl setzten sich Selina Pichler und Robert Steinhauser im Finale durch.

ÖTV-Vizepräsident Raimund Stefanits, Filip Misolic, Robert Steinhauser, Selina Pichler, Stefanie Auer Stefanie und ÖTV-Vizepräsident Günter Kurz (von links) in Neudörfl.
Am Sonntag endeten die Österreichischen Tennismeisterschaften U18 Freiluft in Neudörfl. Diesmal gingen beide Einzelsiege nach Wien. Die als Nummer 1 gesetzte Selina Pichler (TWR Club 21) gewann den Mädchenbewerb. Pichler gab im gesamten Turnierverlauf keinen Satz ab, ihre Finalgegnerin Stefanie Auer (Kornspitz Team OÖ) bis zum Endspiel ebenso wenig - 6:2, 6:1. Bei den Burschen setzte sich Robert Steinhauser (UTC La Ville) in einem hochklassigen Finale in drei Sätzen gegen den Steirer Filip Misolic (GAK Tennis) mit 1:6, 6:3, 6:0 durch.„Mit 70 Nennungen erfüllte das Event auch die Erwartungen, leider fehlten aber einige SpielerInnen“, berichtet Turnierorganisator Peter Teuschl. Für die Ausrichtung des Events 2019 wird sich das Tenniscenter Habeler & Knotzer (Neudörfl/B) wieder bewerben.Final-Ergebnisse:
Mädchen U18 Single: Selina PICHLER (W) – Stefanie AUER (OÖ) 6:2, 6:1
Burschen U18 Single: Robert STEINHAUSER (W) - Filip MISOLIC (St) 1:6, 6:3, 6:0
Mädchen U18 Doppel: Elisabeth KÖLBL (St) / Nicole MIKULAN (NÖ) – Eva-Maria RIML (T) / Anna GRÖSS (NÖ) 3:6, 6:3, 10:7
Burschen U18 Doppel: Morris KIPCAK (St) / Filip MISOLIC (St) - Maximilian ASAMER (NÖ) / Tobias PÜRRER (B) 7:5, 6:4RASTER UND ERGEBNISSE

Top Themen der Redaktion

ITF

Die Bilanz der Spring Bowl 2021

Bei der 41. Auflage des hochkarätig besetzten Kategorie-2-Events im Rahmen der ITF World Tennis Tour waren leider keine Zuschauer zugelassen. Die sahen also nicht, dass für die jungen U18-Spielerinnen und -Spieler aus Österreich mehr möglich gewesen…

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.