Die U18-Meister heißen Hofbauer und Erler

Die Steirerin Lisa Hofbauer (Bild) gewann gegen Eva Nyikos, der Tiroler Alexander Erler schlug Jurij Rodionov.

Die U18-Meister im niederösterreichischen BMTC sind gekürt, sie heißen Lisa Hofbauer und Alexander Erler.

Hofbauer, die den Sprung ins Hauptfeld über die Qualifikation geschafft hatte, besiegte nach der Nr. 1 im Semifinale,  Anna Lena Neuwirth, im Endspiel auch die Nr. 2. Die Steirerin setzte sich gegen die Burgenländerin Eva Nyikos mit 6:3, 7:5 durch. Hofbauer spielte vor alle defensiv gut – sie verteidigte sich geschickt von der Grundlinie und punktete immer wieder mit der soliden Rückhand. Nyikos griff zu oft ungestüm an.

Bei den Burschen gewann die Nr. 1 gegen die Nr. 2. Alexander Erler ließ Jurij Rodionov beim 6:4, 6:2 keine Chance. Erler spielte sehr aggressiv, baute großen Druck auf und beging dabei im 1. Durchgang einige Fehler. Im zweiten Satz suchte der Tiroler sein Heil mit Aufschlag-Volley, Rodionov hatte wenig dagegenzusetzen.

Die Meister bekommen eine Wildcard für den Hauptbewerb eines Future-Turniers. In Kramsach wird sie Erler nicht brauchen, dort ist er fix mit von der Partie.  

Top Themen der Redaktion

ATP

Der Urlaub kann beginnen

Dominic Thiem ist bei den ATP-Finals gegen Goffin chancenlos und verpasst den Einzug ins Semifinale. Somit ist für den 24-Jährigen ein erfolgreiches Tennis-Jahr zu Ende.

ATP

Dominic Thiem bleibt im Rennen

Der Niederösterreicher schlägt bei den ATP-Finals in London den Spanier Carreno Busta nach hartem Kampf und spielt am Freitag gegen Goffin um den Einzug ins Halbfinale.