Zum Inhalt springen

Die U18-Meister heißen Hofbauer und Erler

Die Steirerin Lisa Hofbauer (Bild) gewann gegen Eva Nyikos, der Tiroler Alexander Erler schlug Jurij Rodionov.

Die U18-Meister im niederösterreichischen BMTC sind gekürt, sie heißen Lisa Hofbauer und Alexander Erler.

Hofbauer, die den Sprung ins Hauptfeld über die Qualifikation geschafft hatte, besiegte nach der Nr. 1 im Semifinale,  Anna Lena Neuwirth, im Endspiel auch die Nr. 2. Die Steirerin setzte sich gegen die Burgenländerin Eva Nyikos mit 6:3, 7:5 durch. Hofbauer spielte vor alle defensiv gut – sie verteidigte sich geschickt von der Grundlinie und punktete immer wieder mit der soliden Rückhand. Nyikos griff zu oft ungestüm an.

Bei den Burschen gewann die Nr. 1 gegen die Nr. 2. Alexander Erler ließ Jurij Rodionov beim 6:4, 6:2 keine Chance. Erler spielte sehr aggressiv, baute großen Druck auf und beging dabei im 1. Durchgang einige Fehler. Im zweiten Satz suchte der Tiroler sein Heil mit Aufschlag-Volley, Rodionov hatte wenig dagegenzusetzen.

Die Meister bekommen eine Wildcard für den Hauptbewerb eines Future-Turniers. In Kramsach wird sie Erler nicht brauchen, dort ist er fix mit von der Partie.  

Top Themen der Redaktion

Keine leichte Aufgabe für die Österreicherinnen

Von 14. bis 21.Juli findet auf der Anlage des UTC La Ville wie jedes Jahr um diese Zeit wieder das $15.000 ITF Turnier statt. Bei der 13. Auflage dieses Turniers startet ab Montag der Hauptbewerb. Mit dabei sind unter anderem sechs Österreicherinnen,...