Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Die U14- und U18-Meister sind gekürt

Tamara Kostic und Sebastian Sorger holten die Titel in Oberpullendorf, Anna Gröss und Lukas Neumayer schlugen bei den Älteren in Maria Lanzendorf zu.

Der Salzburger Lukas Neumayer setzte sich im U18-Finale gegen den Tiroler Niklas Waldner durch.

Am 19. März endeten die ÖTV-Hallenmeisterschaften der Altersklassen U14 (in Oberpullendorf) und U18 (in Maria Lanzendorf).

Bei den Mädchen setzte sich in der Halle des Sport-Hotel Kurz die 13-jährige Tamara Kostic, die im Vorjahr noch bei den 12-ern dominiert hatte, durch. Die Wienerin besiegte im Endspiel die Vorarlbergerin Laura Fuchs 6:4, 6:3. Bei den Burschen gab der Steirer Sebastian Sorger keinen Satz ab, im Finale konnte Gegner Tobias Leitner (OÖTV) wegen einer Verletzung nicht antreten. Die Doppel-Titel holten Liel Rothensteiner/Laura Fuchs (NÖTV/VTV) bzw. Joel Schwärzler/Nico Hipfl (VTV/OÖTV).

In Maria Lanzendorf war Anna Gröss eine Klasse für sich, im Endspiel ließ die Niederösterreicherin der Kärntnerin Nina Plihal beim 6:0, 6:1 keine Chance. Lukas Neumayer, als Nummer 1 gesetzt, wurde der Favoritenrolle gerecht - der Salzburger siegte im Finale gegen den Tiroler Niklas Waldner 6:1, 6:4. Im Doppel rangen Tobias Wirlend/Aleksandar Tomas (OÖTV/TTV) die U16-Europameister Neumayer/Michael Frank (BTV) 5:7, 6:2, 10:5 nieder. Bei den Girls eroberten Eva-Maria Riml/Tijana Zlatanovic (TTV/STV) den Titel.

ERGEBNISSE U14
ERGEBNISSE U18

 

Anna Gröss und Nina Plihal in Maria Lanzendorf.
Sebastian Sorger, Tamara Kostic, Laura Fuchs, Nico Hipfl und Joel Schwärzler in Oberpullendorf.

Top Themen der Redaktion