Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Die U12 überrascht in Triest

Moritz Lesjak und Manuel Lasic gewinnen beim Tennis-Europe-Turnier das Doppel. Eva Woydt erreicht das Semifinale.

Schöner Erfolg für das österreichische U12-Nationalteam: Beim stark besetzten Tennis-Europe-Event in Triest konnten die Wiener Moritz Lesjak und Manuel Lasic den Doppelbewerb für sich entscheiden. Im Einzel gewannen beide die erste Runde. Die Tirolerin Eva Woydt stieß bis ins Halbfinale vor, Laura Fuchs aus Vorarlberg hatte Lospech und unterlag gleich zum Auftakt der späteren Siegerin."Eine echt starke Leistung der gesamten Mannschaft", lobte ÖTV-Nachwuchskoordiantorin Petra Russegger, die das Quartett nach Italien begleitet und gecoacht hatte. "Wenn man bedenkt, dass einige der besten Kids Europas am Start waren, sind die Ergebnisse sehr hoch einzuschätzen." 

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.