Zum Inhalt springen

Kooperationen

"Die Stimme der stolzen, neuen Tennisnation"

Seit 7. Dezember ist das Tennis-Magazin des KURIER in den Trafiken erhältlich. Auf 196 Seiten beleuchtet das Jahrbuch die aus- und inländische Szene, der Dominic Thiem zu einem ungeahnten Aufschwung verholfen hat.

Mit Platz 5 in der Weltrangliste ist Dominic Thiem endgültig am Tennis-Olymp angekommen. Entsprechend groß ist die Euphorie in Österreich. Der KURIER hat diesen Trend schon vor Jahren erkannt und präsentierte am 7. Dezember die zweite Ausgabe des Premiummagazins „TENNIS“. Produziert wurde das Magazin von KURIER-Insider Harald Ottawa und dem Team der Thema-Redaktion rund um Anja Gerevini. Die LeserInnen erwartet in „TENNIS“ ein sportliches Potpourri aus Insiderwissen, spannenden Interviews, z.B. mit Thiem-Trainer Günter Bresnik, dem Generali-Open-Turnierdirektor Alexander Antonitsch oder dem 33-fachen Daviscup Spieler Jürgen Melzer. Neben unzähligen Hintergrundinformationen kommen in „TENNIS“ auch Gossip-Fans auf ihre Rechnung: So lässt die Redaktion die größten Tennisskandale Revue passieren. Und es locken ein Poster und ein Gewinnspiel.

Tennis-Bühne für jedermann
„Dass es einen Aufschwung im rot-weiß-roten Tennis gibt, ist unbestritten. Besonders freut mich aber, dass dieser nicht nur von einer Person, sondern von vielen einheimischen Sportlerinnen und Sportlern getragen wird", sagt KURIER-Herausgeber Helmut Brandstätter. "Das neue KURIER Magazin ,TENNIS` bietet nicht nur diesen Spielern eine Bühne, sondern ist auch die Stimme einer stolzen, neuen Tennisnation.“

Das Magazin kostet 9,50 Euro und ist in der Trafik und im Zeitschriftenhandel erhältlich. Es kann auch per Mail an magazin@kurier.at bestellt werden. Der Versand ist kostenfrei.

 

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Die aktuellsten Infos zum Coronavirus

Sportanlagen dürfen für Sanierungsmaßnahmen-, Erhaltungs- und Wartungsarbeiten betreten werden. Sport Austria fordert finanzielle Unterstützung für Schäden, die Vereinen durch die von der Regierung gesetzten Maßnahmen entstanden sind.

Verbands-Info

News aus dem ÖTV-Präsidium (30.03.2020)

Das ÖTV-Präsidium hat sich darauf geeinigt, die allgemeine Situation noch eine weitere Woche zu beobachten. Die ÖTV-Rangliste, die Anfang April 2020 erscheinen wird, wird mit einem anderen Berechnungszeitraum als bisher erstellt.