Zum Inhalt springen

COVID-19Verbands-Info

Die Oster-Regelungen im Sport

Tennis im Freien ist weiterhin möglich. Alle Sportstätten outdoor dürfen betreten werden. Einzeltraining ist zulässig.

©GEPA-Pictures

Mit 1. April, 0.00 Uhr, tritt die neue Verordnung in Kraft. welche regional sehr unterschiedlich ist.

In Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Kärnten und der Steiermark bleiben die bisher geltenden Regeln: Im Freien dürfen Erwachsene Einzel und Doppel (maximal zwei Haushalte, keine Durchmischung) spielen. Der Vereinsbetrieb für Kinder und Jugendliche erlaubt ein Gruppen-Training mit maximal 10 Kindern / Jugendlichen zzgl. bis zu zwei volljährige Betreuungspersonen. Auch das Doppelspiel für Unter-18-Jährige aus bis zu vier Haushalten bleibt möglich. Das Bespielen aller Anlagen ist indoor weiterhin untersagt.

In Wien, Niederösterreich und Burgenland (siehe Teil II der Verordnung) ist weiterhin das Einzelspiel im Freien erlaubt. Das Doppelspiel ist auch möglich, wenn sich vier Personen aus einem Haushalt oder pro Platz zeitgleich nur Personen aus maximal zwei Haushalten befinden, wobei es im Doppel keine Vermischung der beiden Haushalte geben darf. Eine Einzel-Trainerstunde für ein Kind oder einen Erwachsenen ist als persönliche Dienstleistung unter Einhaltung der Abstandsregeln zulässig. Das Gruppentraining mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen muss leider bis auf weiteres ausgesetzt werden.

In Wien, Niederösterreich und Burgenland wurden diese neuen Regeln bis 18. April verlängert.

Für Vorarlberg, das aufgrund der niedrigen Infektionszahlen einen Sonderstatus genießt, ändert sich wie im gesamten Spitzensportbereich, nichts.

Generell ersuchen wie Sie, im Sinne der Gesundheit und des Sports, den Aufenthalt auf der Anlage so kurz wie möglich zu gestalten und die allgemeinen Verhaltensregeln einzuhalten.

Bleiben Sie gesund,
Ihr ÖTV-Team

Top Themen der Redaktion

Dominic Thiem sagt für Olympia ab

Mit den Worten: "Hi everybody, I have some sad news to share with you all." verkündete Dominic via Social Media seine Entscheidung nicht an den Olympischen Spielen in Tokyo teilzunehmen.