Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Die Nachwuchscracks trotzen der tropischen Hitze

Erneut beste, aber auch sehr heiße Bedingungen mit 29 Grad in Dornbirn - der dritte Tag der österreichischen Jugendmeisterschaften 2018 brachte in den Achtelfinalpaarungen keine großen Sensationen.

Bambini-Cup-Sieger Joel Schwärzler präsentiert sich auch in Dornbirn in ausgezeichneter Verfassung. ©GEPA-Pictures

Neben den vielen Spielerinnen und Spielern aus neun Bundesländern, Betreuern und Eltern, ließen sich am Mittwoch, dem Achtelfinaltag bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften, auch eine Reihe von bekannten Tennisgesichtern aus vergangenen Tagen auf die Anlage an der Dornbirner Furt blicken.

Unter anderem freuten sich UTC-Obmann Peter Enz und sein fleißiges Team über die Besuche von Thomas Bischof (Tour-Manager im Profibereich), Johannes Ager (HEAD), Stefan Lochbihler (Ex-Daviscupper) und Markus Hipfl (neuer ÖTV-ÖLSZ-Trainer und ebenfalls ehemaliger Daviscupper).

Neben Turnierleiter Markus Pingitzer (ÖTV-Turnierreferent) und Oberschiedsrichter Gernot Dreier (KTV) sind mit Sportkoordinatorin Marion Maruska, U10-Trainer Martin Kondert, Robert Maieritsch (U12) sowie Franz Kresnik (U14) auch die für den ÖTV-Nachwuchs verantwortlichen Personen anwesend. Auch ÖTV-Geschäftsführer Thomas Schweda wird ins Ländle reisen. Dies alles unterstreicht, wie wichtig dem Verband diese Nachwuchsmeisterschaften in drei Altersklassen sind.

Große Sensationen: Noch Fehlanzeige
Sportlich gesehen gab es keine ganz großen Überraschungen. Im U12 Burschen kamen sowohl die Nummer 1, Leo Hanke (6:1, 6:1 gegen Paul Pichler) und Lokalmatador Joel Schwärzler (3/zuletzt Sieger in Kufstein) problemlos weiter.

Ein ähnliches Bild zeichnete sich eine Altersetage (U14) höher: Der topgesetzte Jan Kobierski aus der Steiermark ließ gegen Moritz Lesjak aus Wien ebenso wenig anbrennen wie die Nummer 3, Tobias Leitner aus Linz, gegen Nicola Kogler aus NÖ (6:2, 6:0). Er muss sich im Viertelfinale Elias Lagger stellen: Der TC Vorderland-Spieler gewann die vierte Partie (zweimal in der Qualifikation) hintereinander. Er bezwang zur freudigen Überraschung der heimischen Zuschauer den auf fünf gesetzten Felix Steindl aus Wien relativ glatt mit 6:3, 6:2.

Einmal mehr eine Klasse für sich war der Salzburger Lukas Neumayer im U16-Bereich: 6:0, 6:3 gegen Diego Laporta Osante.

Ganz nach Setzplan verlief bei den Mädchen U12 die ersten Runde. Favoritin Tamara Kostic setzte sich mit 6:3, 6:1 gegen Lara Rundl durch. Auch die restlichen Partien gingen an die Favoritinnen.

DJ Elias heizte mehr als 150 Nachwuchs-Cracks bei der Players Party ein
Am Abend kamen die Mädchen und Burschen bei der Players Party zum Schwitzen. Weit über 150 Nachwuchs-Cracks hatten sich zu heißen, altersgerechten Rhythmen (DJ Elias ließ es ordentlich krachen) sowie Pasta- und Salatbuffet angemeldet.

Terminplan für Donnerstag, 23. August
1/8 & 1/4 Finale Mädchen ab 9 Uhr
1/4 Finale Burschen ab 9 Uhr
Doppel

Link zu den ÖM in Dornbirn
Link zum gesammelten Zeitplan

Homepage des UTC Dornbirn

Homepage des TC Dornbirn
Link zum Niederschlagsradar der Schweizer-Meteo.

Top Themen der Redaktion

ATP

Marach/Pavic - einfach Weltklasse

Das steirisch-kroatische Duo wurde bei den ATP-Finals in London als bestes Doppel des Jahres ausgezeichnet, anschließend gewannen die beiden das Auftaktmatch souverän.

ATP

Thiem verliert zum Auftakt gegen Anderson

Der Niederösterreicher unterliegt beim ATP-Finale in London dem Südafrikaner 3:6, 6:7. Um aufzusteigen zu können, wird er wohl am Dienstag gegen Roger Federer gewinnen müssen. Alex Peya muss sich im Doppel geschlagen geben.