Zum Inhalt springen

Senioren

Die meisterlichen Senioren

Auf der Anlage des UTC La Ville wurden aus 180 Startern die Freiluft-Champions 2018 ermittelt. Der Center Court trägt fortan den Namen Lance Lumsden.

Im UTC La Ville gingen in den diversen Altersklassen die Österreichischen Meisterschaften der Senioren über die Bühne. Ohne Satzverlust holten Sabine Reiter, Elisabeth Ötsch, Renate Haubner, Heiderose Toth, Gerald Kaiser, Andreas Köpf, Markus Stauder, Alfred Tesar, Karl-Heinz Schick und Engelbert Fritz den Titel. Tesar gab gar nur fünf Games ab.

Zu Ehren der verstorbenen Tennis-Legende Lance Lumsden wurde der Center Court im La Ville in Lance-Lumsden-Platz umbenannt.

Die Österreichischen Senioren-Freiluft-Meister 2018

Senioren 35
Florian Rukover / Wiener Park Club (WTV)

Senioren 40
Alexander Voura / UTC Linz DSG (OÖTV)

Senioren 45
Christian Lugus / TC Deutsch Wagram (NÖTV)
Sabine Reiter / UTC Pöttsching (BTV)

Senioren 50
Gerald Kaiser / TC Tulln (NÖTV)

Senioren 55
Andreas Köpf / Schwechater TC (NÖTV)
Heidrun Martinz / Union Thomas Tennis Treff (NÖTV)

Senioren 60
Markus Stauder / TK IEV MED-EL (TTV)
Elisabeth Ötsch / BMTC (NÖTV)

Senioren 65
Alexander Haupt-Buchenrode / ASV Pressbaum Tennis (NÖTV)
Renate Haubner / Klagenfurter Leichtathletik Club (KTV)

Senioren 70
Alfred Tesar / Schwechater TC (NÖTV)
Heiderose Toth / Colony Competition Club/TENNIS-Point (WTV)

Senioren 75
Karl-Heinz Schick / TC JUFA Fürstenfeld (STTV)

Senioren 80
Engelbert Fritz / SV Mayr Melnhof-Tennis Leoben (STTV)

ERGEBNISSE

Top Themen der Redaktion

ATP

Marach/Pavic - einfach Weltklasse

Das steirisch-kroatische Duo wurde bei den ATP-Finals in London als bestes Doppel des Jahres ausgezeichnet, anschließend gewannen die beiden das Auftaktmatch souverän.

ATP

Thiem verliert zum Auftakt gegen Anderson

Der Niederösterreicher unterliegt beim ATP-Finale in London dem Südafrikaner 3:6, 6:7. Um aufzusteigen zu können, wird er wohl am Dienstag gegen Roger Federer gewinnen müssen. Alex Peya muss sich im Doppel geschlagen geben.