Zum Inhalt springen

Die French Open in brillanter UHD-Qualität

simpliTV bietet die Spiele vom Center Court der Roland-Garros French Open 2019 live in gestochen scharfer UHD-Bildqualität.

Bald ist es soweit: Am 26. Mai startet die erste Runde der Roland-Garros French Open in Paris. Auch unser österreichischer Mitfavorit für den Titel beim wichtigsten Sandplatzturnier der Welt, Dominic Thiem, wird am Center Court im Stade Roland-Garros aufschlagen. Für alle simpliTV-Kunden wird dieses Sportevent zum besonderen Erlebnis, denn mit simpliTV SAT HD können alle Spiele vom Center Court „Philippe Chatrier“ in bester UHD-Qualität via „Eurosport 4K“ auf UHD1 gesehen werden. Auch sämtliche Spiele am Wochenende sind inkludiert - durchgehender Empfang ist somit garantiert. Die Tennisfans unter den simpliTV-Kunden können sich so auf 15 Tage Tennis, rund 120 Stunden Live-Action und dem Finale als Höhepunkt in ultra-brillanter UHD-HDR-Bildqualität freuen.

Exklusive Bildqualität bei simpliTV SAT HD

Um dieses Sportereignis auf „Eurosport 4K“ erleben zu können, werden neben einem UHD-TV Gerät das neue ORF DIGITAL DIREKT Sat Modul und die Anmeldung zur Testaktion von kostenlosen sechs Monaten simpliTV SAT HD benötigt.

Für alle, die viel unterwegs sind und dennoch kein Spiel verpassen möchten, ist das attraktive Zusatzpaket simpliTV Streaming die optimale Lösung. Insgesamt können mehr als vierzig Sender ortsunabhängig via Smartphone, Tablet oder PC empfangen werden. Im ersten Monat kostenlos, danach für kostengünstige vier Euro pro Monat.

Alle Infos zur Live-Übertragung dieses Tennis-Highlights in UHD: simpliTV.at/UHD

Bildcredit Thiem-Bild: © Getty Images

Top Themen der Redaktion

JURA Gewinnspiel

Kaffeeliebhaber aufgepasst! Jetzt hast du die Chance, Kaffeepakete deiner Wahl von JURA zu gewinnen.

Verbands-Info

Alles Gute, Peter Feigl!

Der ehemalige Superstar der rotweißroten Tennis-Szene begeht heute den 70-er. Im Lockdown. Den Spaß will er sich trotzdem nicht vergehen lassen.

Davis Cup

Österreich ist beim Finalturnier ausgeschieden

Nach dem 0:3 gegen Serbien unterlag das Generali Austria Davis Cup Team Deutschland mit 1:2. Den Punkt steuerte Jurij Rodionov bei. Das Viertelfinale in Innsbruck bestreiten die Deutschen am Dienstag gegen Großbritannien.