Zum Inhalt springen

WTA

DEUTSCHLAND: ZWEITER PLATZ FÜR KLEMENSCHITS-ZWILLINGE

Beim 25.000 Dollar Turnier in Darmstatt konnten Sandra und Daniele Klemenschits erst im Finale besiegt werden.

An eins gesetzt gewannen Daniela und Sandra Klemenschits ihr Auftaktmatch gegen Julia Goerges (GER / WTA 873) / Pemra Ozgen (TUR / WTA 450) klar mit 6/2 6/2. Im Viertelfinale folgte dann ein harter Drei-Satz-Kampf gegen Nikola Frankova (CZE / WTA 362) / Darina Sedenkova (CZE / WTA-) den die Zwillingsschwestern mit 4/6 6/2 7/6 (4) für sich entscheiden konnten. Nach einem klaren Halbfinalesieg mussten sich die beiden aber im Finale den an zwei gesetzten Monica Niculescu (ROM / WTA 189) / Yevgenia Savransky (ISR / WTA 202) mit 6/1 0/6 1/6 geschlagen geben.

Im Einzelbewerb waren Yvonne Meusburger und die Qualifikantin Eva-Maria Hoch mit dabei und sind bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

tp

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Der Tennissport auf dem Weg zur Normalität

Ab 29. Mai darf in der Halle gespielt werden. Doppel ist auch bei Turnieren und Meisterschaften erlaubt. Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher zugelassen, ab 1. Juli bis zu 500. Das Verweilen auf der Anlage ist gestattet. Duschen und Garderoben sind...

Turniere

Die Profis servieren wieder

Bei den „Generali Austrian Pro Series“ in der Südstadt, einem Einladungsturnier ohne Zuschauer, ließ der Weltranglisten-Dritte Dominic Thiem Lucas Miedler keine Chance. Altmeister Jürgen Melzer besiegte den aufstrebenden Jurij Rodionov.

Allgemeine KlasseBundesliga

31 Teams am Start - die Termine sind online

An der ÖTV-Bundesliga 2020 werden insgesamt 31 Vereine teilnehmen. Das sind um sieben weniger als im Vorjahr. Vom Corona-Transferfenster profitierten Julia Grabher, Tamira Paszek, Martin Fischer und Christopher Kas.