Zum Inhalt springen

Der WTC Großgmain spielte groß auf

Auf der Anlage des 1. Salzburger TC trugen sieben Teams das Bundesfinale der Landesmeister in der Altersklasse U10 aus. Die Kids des WTC Großgmain verloren keine einzige Partie und eroberten verdient den Titel.

Bereits zum dritten Mal trafen einander Österreichs beste U10-Teams auf der Anlage des 1. Salzburger TC, um im Bundesfinale der Landesmeister aus sieben Teams die Sieger zu küren. Bei tollem Wetter begeisterten die Kids mit ihrem erfrischenden Einsatz, auch die Fairness wurde groß geschrieben. Erstmals kann sich Salzburg bei diesem Bewerb über den Sieg freuen – die Kids des WTC Großgmain gewannen sowohl die drei Gruppenspiele als auch das Finale gegen den TC BW Oslip (B) ohne Matchverlust.

Grunddurchgang Gruppe Rot
TC Blau Weiß Oslip (B) vs TC Schlitters (T) 3:0
TC Blau Weiß Oslip vs TC Blau Weiß Feldkirch (V) 2:1
TC Blau Weiß ‚Feldkirch vs TC Schlitters 2:1
Tabelle Gruppe Rot: 1. Oslip 2:0, 2. Feldkirch 1-1, 3. Schlitters 0:2.

Grunddurchgang Gruppe Blau
WTC Großgmain (S) vs TV Hochwolkersdorf (NÖ) 3:0
WTC Großgmain vs TC JUFA Fürstenfeld (ST) 3:0
WTC Großgmain vs TC Pötzleinsdorf (W) 3:0
TV Hochwolkersdorf vs TC Pötzleinsdorf 2:1
TV Hochwolkersdorf vs TC JUFA Fürstenfeld 0:3
TC JUFA Fürstenfeld vs TC Pötzleinsdorf 3:0
Tabelle Gruppe Blau: 1. Großgmain 3:0, 2. Fürstenfeld 2:1, 3. Hochwolkersdorf 1:2, 4. Pötzleinsdorf 0:3.

Finale: WTC Großgmain vs. TC BW Oslip 3:0
Dario Navarro (1) vs. Berend Tusch (1) 2:4, 4:2, 10:7, Julius Jeitschko (2) vs Jakob Rainprecht (2) 4:1, 4:0,
Navarro/Jeitschko vs Tusch/Rainprecht 4:1, 4:1.
Spiel um Platz 3: TC JUFA Fürstenfeld vs TC BW Feldkirch 2:1
Spiel um Platz 5: TV Hochwolkersdorf vs TC Schlitters 2:1

Petra Russegger, ÖTV-Nachwuchskoordinatorin, hatte sichtlich Freude daran, mit welch tollen Einsatz und Fairness um jeden Ball gefightet wurde, ohne dabei auf den Spaß zu vergessen. Auf jeden Fall war es ausgezeichnete Werbung für den Tennissport! Ein Dank gebührt dem 1. Salzburger TC, der die Anlage zur Verfügung stellte sowie den Eltern und Betreuern, ohne deren Einsatz solch eine Veranstaltung kaum möglich wäre. Das Team um Harry Westreicher, der das Turnier souverän leitete, war ebenfalls maßgeblich am Gelingen des Turniers beteiligt.

Zur „Spielerin des Turniers“ wurde einstimmig Anna Payer (TC BW Feldkirch) gewählt, während bei den Boys Pauli Freitag (TC JUFA Fürstenfeld) als jüngster Spieler ausgezeichnet wurde. Zum aktivsten Spieler des Turniers wurde Dario Navarro (WTC Großgmain) gekürt.

HIER geht es zum Video

Top Themen der Redaktion

ATPWTA

Die Profi-Touren erwägen eine Saisonverlängerung

Die Tennissaison könnte aufgrund der Coronavirus-Pandemie später enden als geplant. ATP und WTA ziehen in Betracht, die Saison über den November hinaus zu verlängern. Kitzbühel wäre Ende Juli bereit.

COVID-19

News aus dem ÖTV-Präsidium (06.04.2020)

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf und die dort anberaumte ÖTV-Generalversammlung werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

COVID-19

Finanzielle Unterstützung für die Sportvereine

"Der Sport und die Sportvereine sind positiv im Visier und kommen dran“, sagt Sportminister Kogler, der auch in Aussicht stellte, „Hilfsfonds zu konstruieren“. Spitzensportler könnten schon bald das Training aufnehmen.