Zum Inhalt springen

Der ÖTV beim "Tag des Sports" in Wien

Sport, Stars, Show und Spaß, das alles neun Stunden lang in geballter Ladung – die 14. Auflage des "Tag des Sports" rund um den Wiener Heldenplatz wird am 20. September zum Sportfest der Superlativen! Eintritt, alle sportlichen Aktivitäten und die Teilnahme am großen Mach-mit-Gewinnspiel mit einem Auto als Hauptpreis sind wie immer frei.

Sport und Bewegung Jung und Alt schmackhaft zu machen - das ist auch heuer das Credo des "Tag des Sports", traditionell veranstaltet vom Sportministerium. 130 Mach-mit-Stationen - mehr als je zuvor - bieten von 10 bis 19 Uhr bei freiem Eintritt eine Palette an Sport- und Freizeitangeboten, die den "Tag des Sports" zu einem einzigartigen Event in Europa machen. Traditionell ist die Ehrung von Österreichs erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler: 6 Olympiasieger, 60 Weltmeister und 82 Europameister sind für offizielle Ehrungen der Republik Österreich nominiert.

ÖTV mit tollem Programm
Auch Tennis-Fans werden wieder auf ihre Rechnung kommen: Der ÖTV ist mit einem Mini-Tenniscourt vertreten, auf dem die Melzers und Meusburgers von morgen unter der Anleitung von Kindertennis-Experten Bälle übers Netz jagen und bei Geschicklichkeitsübungen Spaß haben können.
 
Links:
www.tagdessports.at
facebook.com/TagdesSportsNG

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

ÖTV | ÖLSZ - TrainerIn (Vollzeit) gesucht

Die Hauptaufgaben sind: Tägliches Training mit den ÖTV-Spielern in der Südstadt, Ansprechperson und Schnittstelle für das ÖLSZ, IMSB und die Liese Prokop-Privatschule sowie Turnierbetreuung der ÖTV-Spieler.

Wochenvorschau

19. - 25. Februar 2018

Kalenderwoche 8: Wer? Wann? Wo?

Gerald Melzer, Dominic Thiem, Andreas Haider-Maurer und Alexander Peya bilden Österreichs Abordnung beim ATP-Turnier von Rio de Janeiro.

ATP

Alle Neune!

Wir verneigen uns vor Dominic Thiem, der am Sonntag in Buenos Aires seinen neunten Titel auf der ATP-Tour holte. Der 24-Jährige sorgte für den 71. Triumph eines Österreichers im Profi-Tennis. Im Doppel schlug Philipp Oswald in New York zu.