Zum Inhalt springen

ITF

Dennis Novak gewinnt in Vogau

Der 23-Jährige feiert den vierten Turniersieg in diesem Jahr. Die Future-Serie in Österreich macht in dieser Woche in Innsbruck Station, die Damen spielen beim UTC La Ville in Wien.

©GEPA-Pictures

Der Niederösterreicher Dennis Novak holte sich den Sieg beim 6. ITF TC Kern Future -Turnier in Vogau. Im Endspiel schlug der 23-Jährige, als Nummer 1 gesetzt, den Argentinier Franco Agamenone (Nr. 2) mit 6:3, 6:2 und eroberte den bereits vierten Future-Titel in diesem Jahr. Der Weg zurück nach der Verletzungspause ist somit angetreten, Novak, vor einem Jahr bereits die Nummer 195 der Welt, rangiert derzeit auf Platz 354. Für Thomas Statzberger war erst im Semifinale gegen Agamenone Endstation. Im Doppel erreichten Lorenz Fink und Bernd Kößler ebenso das Halbfinale wie Novak / Statzberger.

Ergebnisse Vogau

Erfreuliche Nachrichten gibt es auch von David Pichler. Der 21-jährige Burgenländer schaffte bei den Futures in Skopje zwei Mal den Sprung ins Halbfinale und knackte mit Platz 399 in der Weltrangliste erstmals die ATP-400er-Marke im Einzel.

Die Future-Serie in Österreich macht in dieser Woche in Innsbruck Station, wo Dennis Novak erneut als top-gesetzter Favorit ins Rennen geht. Die weiteren Österreicher am Start sind Dominic Weidinger, Bernd Kößler, Peter Goldsteiner, die Wildcard-Besitzer Jakob Aichhorn, Matthias Haim, Alexander Erler und Sandro Kopp sowie der erfolgreiche Qualifikant Gregor Ramskogler.

Spielplan und Ergebnisse Innsbruck

Die Damen bestreiten ihr erstes Österreich-Future 2017 auf der Anlage des UTC La Ville in Wien. Für Rotweißrot stehen Pia König und Marlies Szupper fix im Hauptbewerb, Radina Rakic, Caroline Ilowska, Elena Griessner und Staatsmeisterin Arabella Koller wurden von Turnierdirektor Raimund Stefanits mit einer Wildcard ausgestattet.

Spielplan und Ergebnisse Wien

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

20. - 26. August 2018

Kalenderwoche 34: Wer? Wann? Wo?

Lucas Miedler mischt im Qualifikations-Bewerb in der Vergabe um die US-Open-Startplätze mit.

Davis Cup

Der Daviscup im neuen Gesicht

Revolution im prestigeträchtigsten Mannschaftsbewerb des Welttennis: Ab 2019 spielen 18 Teams in der Weltgruppe in einem Finalturnier den Champion aus. Für die nationalen Verbände wird fortan mehr Geld ausgeschüttet.

Kids & Jugend

Talenteschau in Dornbirn

In der kommenden Woche finden in den Altersklassen U12, U14 und U16 die Österreichischen Jugendmeisterschaften statt. In Vorarlberg werden rund 220 Nachwuchsspielerinnen und -spieler aus allen neun Landesverbänden erwartet.