Davis Cup

Dennis Novak eröffnet in der Ukraine

Davis Cup: Am Freitag beginnt der 22-jährige Niederösterreicher das Zweitrunden-Duell in der Europa-Afrika-Zone 1 in Kiew gegen Marchenko. Anschließend spielt Gerald Melzer gegen Stakhovsky. Das Doppel am Samstag bilden Jürgen Melzer und Philipp Oswald.

And the beginner is … Dennis Novak. Der 22-Jährige, der im März beim 4:1 in Portugal sein erfolgreiches Debüt für das SIMACEK Austrian Davis-Cup-Team feierte, wird das Duell mit der Ukraine in Kiew gegen Ilya Marchenko eröffnen. Aufgeschlagen wird ab 11 Uhr MESZ, ORF Sport+ überträgt live. Anschließend spielt Gerald Melzer gegen Sergiy Stakhovsky. Die Weltranglisten-Platzierungen: Novak 195, Marchenko 84, Melzer 108, Stakhovsky 85. Die Spieler sind noch nie gegeneinander angetreten. „Wir fühlen uns in der Außenseiterrolle nicht unwohl“, sagt Kapitän Stefan Koubek.

 „Ich habe Marchenko ein paar Mal bei Challengern gesehen“, sagt Dennis Novak, „die Aufgabe ist auf diesem pfeilschnellen Hartplatz nicht leicht. Ich werde Dominic Thiem anrufen und um Tipps fragen, er kennt ihn besser.“ Druck verspürt Novak vor dem wichtigsten Match seiner bisherigen Karriere nicht. „Der kommt vielleicht, wenn die Hymnen abgespielt werden. Bis dahin mache ich mir keinen Kopf.“

ausre ausli

 

Gerald Melzer, der kurz vor dem Sprung unter die Top-100 steht und erst am Dienstag aus Hamburg kommend zum Team stieß, erwartet einen offensiven Gegner, der den Weg ans Netz suchen wird. „Der Platz ist recht zügig, das gilt aber für beide Seiten. Wir werden sehen, wer sich besser darauf einstellen kann. Ich bin jedenfalls sehr zuversichtlich und hoffe, dass wir sehr gut in den Wettkampf starten.“ Wie man wichtige Davis-Cup-Matches gewinnt, weiß der Deutsch-Wagramer – 2015 sorgte er für den siegbringenden Punkt in Schweden.

Jürgen Melzer wird mit Philipp Oswald am Samstag um 13 Uhr MESZ ins Geschehen eingreifen. „Wir brauchen uns nicht verstecken. Das Doppel kann uns am Leben erhalten oder uns in Führung bringen. Lieber wäre mir freilich, wir gingen bei 1:1 auf den Platz“, sagt der 35-Jährige.
 
Mittwochabend fand das Official Dinner im Campa Tennis Club statt. Neben dem Präsidenten des ukrainischen Tennisverbandes war auch der ehemalige Weltklassespieler Andrej Medwedew als Ehrengast anwesend.  ÖTV-Geschäftsführer Thomas Hammerl unterstrich die Wichtigkeit des Davis Cups für alle Verbände. 81 Millionen Menschen sehen jährlich die Länderkämpfe im TV, 600.000 schauen live in den Stadien zu. Österreich nimmt seit 1905 am Davis Cup teil, war 17 Jahre in der Weltgruppe vertreten. „Der Davis Cup stellt das höchste Gut für den Verband dar", sagte Hammerl.

Rookie Sebastian Ofner musste vor versammelter Menge beim Dinner  ein paar Worte sprechen - so will es die Tradition des Davis Cups. Der Sparringpartner aus der Steiermark meisterte die Sache souverän. Als nette Geste bekam Gerald Melzer vom Ukrainischen Verband eine Geburtstagstorte zum 26-er überreicht. 

Modus

Sollte das ÖTV-Team die Zweitrunden-Partie in der Europa/Afrika-Zone 1 gegen die Ukraine in Kiew gewinnen, spielt die Mannschaft von Stefan Koubek im Play-off (16. bis 18. September) um den Aufstieg in die Weltgruppe. Im Fall einer Niederlage bleibt man in der Europa/Afrika-Zone 1.


Bisherige Begegnungen

Österreich und die Ukraine spielten erst ein Mal gegeneinander. 2001 in Wels steuerten Stefan Koubek und Markus Hipfl je zwei Punkte zum 4:1 bei.


ÖTV-Kader
Gerald Melzer
Geb.: 13. Juli 1990, Wien
Spielhand: links (beidhändige Rückhand)
Höchstes Single-Ranking: 106. (27.6.2016)
Davis Cup-Bilanz: 3 gespielte Partien (1 Sieg, 2 Niederlagen)
Letzter Davis Cup-Einsatz: 2016 (Europa/Afrika-Zone, 1. Runde in Portugal)

Dennis Novak
Geb.: 28. August 1993, Wiener Neustadt
Spielhand: rechts (beidhändige Rückhand)
Höchstes Single-Ranking: 195. (11.7.2016)
Davis Cup-Bilanz: 1 gespielte Partie (1 Sieg)
Letzter Davis Cup-Einsatz: 2016 (Europa/Afrika-Zone, 1. Runde in Portugal)

Jürgen Melzer
Geb.: 22. Mai 1981, Wien
Spielhand: links (beidhändige Rückhand)
Höchstes Single-Ranking: 8. (18.4.2011)
Höchstes Doppel-Ranking: 6. (13.9.2010)
Davis Cup-Bilanz: 68 gespielte Partien (29 Siege, 39 Niederlagen)
Letzter Davis Cup-Einsatz: 2015 (Europa/Afrika-Zone, 2. Runde gegen die Niederlande in Kitzbühel)

Philipp Oswald
Geb.: 23. Jänner 1986, Feldkirch
Spielhand: rechts
Höchstes Doppel-Ranking: 37. (23.2.2015)
Davis Cup-Bilanz: 1 gespielte Partie (1 Niederlage)
Letzter Davis Cup-Einsatz: 2014 (Europa/Afrika-Zone, Play-off der Kontinentalgruppe 1 gegen Lettland in Valmiera)

Teambetreuung
Davis Cup Kapitän: Stefan Koubek
Team Arzt: Ulrich Lanz
Masseur: Werner Farmer
Physio: Stefano De Pirro
Organisation: Thomas Hammerl
Bespanner: Thomas Wielandner ( Firma Babolat)

 

Top Themen der Redaktion

Wochenvorschau

25. September - 1. Oktober 2017

Kalenderwoche 39: Wer? Wann? Wo?

Tristan-Samuel Weissborn (Bild), aktuelle Nummer 108, sammelt in Rom auf Challenger-Ebene Punkte für die Doppel-Rangliste.

Kids & Jugend

Die Masters sind gekürt

Beim Masters des "ÖTV Jugend Circuit" im UTC La Ville hatte der NÖTV mit drei Single-Titeln die Nase vorn. Je ein Sieg ging an Wien, Tirol und die Steiermark.

ÖTV Events

23. September 2017

Jürgen Melzer beim Tag des Sports

Das Areal rund um das Ernst-Happel-Stadion wurde von 400.000 Menschen in den größten Sportplatz Österreichs verwandelt. Der ÖTV war mit zahlreichen Aktivitäten vertreten.