Zum Inhalt springen

ITF

Dennis Novak darf in die Verlängerung

Das Drittrundenmatch in Wimbledon gegen Milos Raonic musste beim Stand von 6:7, 6:4, 5:6 wegen Dunkelheit abgebrochen werden. Fortsetzung am Samstag. Alex Peya kam im Doppel weiter, Oliver Marach ist ausgeschieden.

©GEPA-Pictures

Es wurde zwar finster im All England Lawn Tennis & Crocket Club, aber es ist Licht in Sicht für Dennis Novak. Das Drittrunden-Match des Niederösterreichers beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon gegen den Kanadier Milos Raonic (ATP-32) musste beim Stand von 6:7 (5), 6:4, 5:6 wegen Dunkelheit abgebrochen werden. Novak schlägt auf, alles in der Reihe, fortgesetzt wird Samstag Nachmittag. Spielt der 24-Jährige weiter so tadellos gegen den Aufschlagspezialisten, könnte er als vierter Österreicher ins Wimbledon-Achtelfinale einziehen. Das hatten Alexander Antonitsch (1990), Jürgen Melzer (2010, 2013) und Dominic Thiem (2017) geschafft.

Im Doppel hatten Alex Peya und sein kroatischer Partner Nikola Mektic Mühe, die dritte Runde zu erreichen, am Ende siegte das Duo gegen Mirza Basic/Dusan Lajovic (Bos/Ser) 6:7 (1), 7:6 (3), 2:6, 6:3, 6:4. Tags zuvor hatten Peya/Mektic gegen Jürgen Melzer und Daniel Nestor (Kan) in drei Sätzen gewonnen.

Die als Nummer 1 gesetzten Vorjahrsfinalisten Oliver Marach und Mate Pavic (Kro) schieden bereits zum Auftakt aus - 6:4, 7:6, 4:6, 5:7, 2:6 gegen die argentinisch-mexikanische Paarung Delbonis/Reyes-Varela. Marach verspürte immer stärker werdende Rückenschmerzen. Ebenfalls out in Runde eins: Philipp Oswald und Max Mirnyi (Bje).

Top Themen der Redaktion

ITF

Sandro Kopp erst im Finale gestoppt

Der Lokalmatador aus Tirol (Bild) überraschte beim 19. Sparkasse ITF World Tennis Tour-Turnier in Kramsach. Lukas Krainer holte den Doppel-Titel. In dieser Woche wird in Wels aufgeschlagen.

Wochenvorschau

22. - 28. Juli 2019

Kalenderwoche 30: Wer? Wann? Wo?

Sinja Kraus ist in der Schweiz mit drei weiteren ÖTV-Talenten bei der Junioren-EM im Einsatz.

ATP

Oswald gewinnt das Daviscup-Duell

Im Doppel-Finale von Umag vergaben Oliver Marach und Jürgen Melzer zwei Matchbälle. Philipp Oswald triumphierte an der Seite des Niederländers Robin Haase.