Zum Inhalt springen

Davis Cup

Davis Cup: Südkorea – Österreich wird live übertragen auf oetv.at und LAOLA1.at

Der ÖTV hat die TV- und Streaming-Rechte zum Länderkampf der österreichischen Tennis-Herren in Seoul erworben und bringt Live-Content in die Heimat.

© | GEPA pictures/ Patrick Steiner

Erfreuliche Nachrichten für die österreichischen Tennisfans: Der Länderkampf des ÖTV-Teams gegen Südkorea in Seoul, wo sich die rot-weiß-roten Herren erneut für die Gruppenphase des Davis-Cup-Finalturniers qualifizieren möchten, wird live auf oetv.at und LAOLA1.at übertragen werden. Beide Spieltage – Freitag, 4. März, und Samstag, 5. März 2022 – werden jeweils mit Beginn der Matches ab 3:00 Uhr Früh nach MEZ im Internet-Livestream zu sehen sein.

„Nach langen Überlegungen haben wir uns als Verband dazu entschlossen, in die Tasche zu greifen und Geld in die Hand zu nehmen. Wir haben darauf gemeinsam mit LAOLA1 die Rechte erworben, um Österreichs Tennis-Community von diesem wichtigen Spiel, dem Qualifikationsspiel fürs Finalturnier, Content mit Live-Bildern liefern zu können“, sagte ÖTV-Präsident Martin Ohneberg. „Wir haben hier wirklich keinerlei Kosten und Mühen gescheut, da es einfach ganz wichtig für das österreichische Tennis ist. Es freut mich sehr, dass es dem ÖTV gelungen ist, trotz der schwierigen Ausgangslage – mit der großen Entfernung zu Südkorea und dem Zeitunterschied – den Tennisfans in Österreich Content mit Live-Bildern liefern zu können.“

Thomas Schweda, ÖTV-Geschäftsführer Wirtschaft, bedankt sich bei Rainer Geier, Geschäftsführer der Sportradar Media Services GmbH, und Tom Berger, Head of LAOLA1, für die Zusammenarbeit bei diesem, für den Tennissport in Österreich, so wichtigen Spiel.

ÖTV-Präsident Ohneberg wird auf die Livestream-Übertragung übrigens nicht zurückgreifen müssen, das rot-weiß-rote Verbandsoberhaupt wird dem ÖTV-Team am Mittwoch nach Südkorea nachfliegen. „Ich freue mich bereits auf meine erste Reise als ÖTV-Präsident. Für mich ist es eine Ehrensache, unser Herrenteam nach Seoul zu begleiten und vor Ort anzufeuern“, so der Vorarlberger. „Ich drücke Jürgen Melzer und seiner Mannschaft ganz kräftig die Daumen, dass es mit dem Sieg klappt. Das wäre enorm wichtig für das österreichische Tennis.“

Top Themen der Redaktion