Zum Inhalt springen

Davis Cup

DAVIS-CUP: MUSTER ÜBERLÄSST NICHTS DEM ZUFALL

Im heimischen Tennis geht es Schlag auf Schlag! Nach den Turnieren in Kitzbühel und Graz-Seiersberg wirft der Davis Cup zwischen Österreich und Mexiko vom 22. bis 24. September 2006 in Pörtschach bereits seine Schatten voraus.

Kapitän Thomas Muster geht mit Jürgen Melzer (ATP-Rang 73), Oliver Marach (86), Stefan Koubek (115) und Doppel-Spezialist Julian Knowle in das Weltgruppen-Play-off-Duell mit den Mittelamerikanern, das in der Werzer-Arena auf Sand ausgetragen wird. Nach den Erfolgen über Belgien (3:2/2003), Großbritannien (3:2/2004) und Ecuador (4:1/2005) wird gegen Mexiko in Pörtschach zum vierten Mal in Folge um einen Platz im Kreis der 16 besten Tennisnationen der Welt gekämpft.

„Von der Papierform her sind wir die Favoriten, aber unterschätzen werden wir Mexiko mit Sicherheit nicht. Deshalb habe ich mir auch Videos der letzten Davis-Cup-Partien der Mexikaner besorgt, die ich noch genau studieren werde“, sagte Muster, der den Tiroler Rainer Eitzinger als Sparringpartner nach Kärnten eingeladen hat. „Er hat sich einen Platz in den Top 200 der Weltrangliste erkämpft. Er hat es sich verdient, erstmals Davis-Cup-Luft zu schnuppern.“

Bei den Gästen, die sich in der Amerika-Zone I durch 4:1-Erfolge über Venezuela und Kanada den Platz in der Weltgruppen-Relegation gesichert haben, hat Bruno Echagaray Santiago Gonzalez als Nummer eins abgelöst. Der 23-jährige Echagaray hat zuletzt bei den Sandplatz-Challengern in Bogota (COL) und Joinville (BRA) jeweils das Finale erreicht und sich in der Weltrangliste auf Platz 199 verbessert. Gonzalez rutschte hingegen aus den Top 200 und ist derzeit auf Position 230 zu finden. Die nächstgereihten Mexikaner im ATP-Ranking sind Miguel Gallardo Valles (396) und Victor Romero (426).

● Tickets: Tageskarten für den Davis Cup Österreich gegen Mexiko kosten zwischen 20 und 25 Euro. Besitzer der ÖTV-Tennis-Card bezahlen zwischen 15 und 18 Euro, Jugendliche bis 16 Jahre zwischen 10 und 12 Euro. Ein Dreitagespass ist um 60 Euro erhältlich (ÖTV-Tennis-Card 45 Euro, Jugendliche 30 Euro). Karten können auf der Homepage www.tennisaustria.at bestellt werden.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Aufschlag zum Masters im La Ville

Seit Donnerstag werden beim Masters auf der Anlage des UTC La Ville in Wien die SiegerInnen beim ÖTV Bidi Badu Jugend Circuit presented by kronehit ermittelt. Die Top-8 jeder Altersklasse matchen sich bis 26. September.

BundesligaSenioren

St. Johann deklassiert "dahoam" die Konkurrenz

Der Bundesliga-35-Meister heißt TC St. Johann. Die Pongauer revanchierten sich als Gastgeber eines perfekt organisierten Finalturniers mit einem 5:0 im Endspiel über Titelverteidiger UTC Neudörfl für die Finalniederlage 2020.