Zum Inhalt springen

Davis Cup

DAVIS CUP: MIT SPARRINGSPARTNER DOMINIC THIEM UND GERALD MELZER NACH ASTANA!

Premiere für Dominic Thiem und Gerald Melzer: Erstmals werden diese beiden Talente als Team-Mitglieder bei einem Davis Cup (1.2. - 3.2.2013, Astana) dabei sein. ÖTV-Präsident Ronnie Leitgeb: „Das sind Spieler, die in der Zukunft des heimischen Tennissports ein entscheidendes Wort mitsprechen werden.“




23. Jänner 2013

EIN ERSTER THIEM, EIN ZWEITER MELZER.
Am 25. Jänner reist Österreichs Davis Cup-Team nach Astana ab, um sich in Kasachstans Hauptstadt auf das Duell mit Kukuschkin & Co (1.2. – 3.2.2013) vorzubereiten. Erstmals mit im Team wird gemeinsam mit Gerald Melzer auch Dominic Thiem sein. „Diese beiden werden wir als Sparringspartner dabei haben“, so Davis Cup-Captain Clemens Trimmel, der sich insbesondere von Thiem viel erhofft. „Es ist sehr gut für ihn, im Umfeld des Davis Cup-Teams Erfahrungen zu sammeln. Und für mich als Captain ist Dominic ein sehr wertvoller Spieler, weil er sich in die richtige Richtung entwickelt.“ Auch ÖTV-Präsident Ronnie Leitgeb blickt „absolut positiv in die nahe Zukunft dieses Burschen. Aufgrund seiner Leistungen und seiner Entwicklung in den letzten Wochen und Monaten ist Dominic - gemeinsam mit Gerald Melzer - zweifellos jener Spieler, der in der Zukunft des heimischen Tennissports ein entscheidendes Wort mitsprechen wird.“ Thiems Entwicklung: Vor einem Jahr hatte er u. a. mit seinen Siegen in Merida, Bradenton ("Eddie Herr") und Plantation ("Orange Bowl") noch bei den Junioren für Furore gesorgt, mittlerweile hat sich Dominic Thiem (ATP 309) längst auf der Herren-Tour seinen fixen Platz erkämpft: Nachdem sich der 19-jährige Niederösterreicher Ende November 2012 in Fes den zweiten Future-Titel (nach Teplice im Mai) seiner Karriere gesichert hatte, hatte er eine Woche später bei dem mit 15.000 Dollar dotierten Turnier in Oujda (MOR) den nächsten Baustein hinzu gefügt und im Endspiel seinen Trainingspartner und Kumpel Riccardo Bellotti mit 7:6, 6:1 in die Schranken gewiesen. Thiem, so sein langjähriger Trainer Günter Bresnik unlängst in einem Zeitungsinterview („Kleine Zeitung“), ist ein Spieler, „der körperlich noch viel Potenzial hat. Wenn er stabiler und auch im Ausdauerbereich besser wird, dann ist er ein Kandidat für ganz vorne.“


DAVIS CUP IM TV

ORF Sport plus wird Österreichs Duell mit Kasachstan live übertragen. Die genauen Übertragungszeiten:

1. Februar 2013: 6:55 Uhr - 13:30 Uhr
2. Februar 2013: 8:55 Uhr - 12:00 Uhr
3. Februar 2013: 8:55 Uhr - 15:00 Uhr

Eine Zusammenfassung der Highlights wird am 2. Februar 2013 von 21:00 Uhr bis 23:15 Uhr bzw. am 3. Februar 2013 von 20:45 Uhr bis 23:15 Uhr zu sehen sein.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.