Zum Inhalt springen

Das Masters steht vor der Tür

Der ÖTV-Jugend Circuit findet im UTC La Ville den krönenden Abschluss. Die Top-8 jeder Altersklasse matchen sich um den Titel.

Der ÖTV-Jugend Circuit, der erstmals 2016 durchgeführt und bestens angenommen wurde, hat das zweite Jahr fast hinter sich. Ausstehend ist nur noch der krönende Abschluss, das Masters, bei dem die besten acht Spielerinnen und Spieler der Saison teilnahmeberechtigt sind. Dieses findet, wie im Vorjahr, vom 21. bis 24. September auf der Anlage des UTC La Ville in Wien statt.

Seit dem Spieljahr 2016 werden die hochwertigsten Jugendturniere (Kat.I und Kat.II) im neuen ÖTV-Jugend Circuit zusammengefasst. Der Circuit besteht aus drei Indoor- und drei Outdoor-Turnieren der Kat. II in den Altersklassen u12 – u16 sowie den ÖTV-Hallenmeisterschaften und den ÖTV-Freiluftmeisterschaften in diesen Altersklassen. Alle Turniere kommen dann zusammen in eine Gesamtwertung.Veranstalter des Circuits ist der ÖTV, der die Turniere in Kooperation mit der Firma Sportproduction durchführt.
  • Der ÖTV-Jugend Circuit besteht aus je 6 Einzelturnieren der Kategorie II in den oben erwähnten Altersklassen und einem abschließenden Masters der ÖTV Kategorie I. Zur Gesamtwertung für die Masters Qualifikation zählen neben diesen Events auch noch die ÖTV-Hallenmeisterschaften, die ÖTV-Freiluftmeisterschaften und das beste TE Turnier (wird für die Masterswertung als KAT I gewertet) in Österreich.
  • Für die Gesamtwertung zählen also insgesamt je 9 Turnierveranstaltungen pro Altersklasse u12 - u16. Teilnahmeberechtigt am Masters sind in jeder Altersklasse die 8 Bestplatzierten der Gesamtwertung mit Stichtag 19.09.2017. Eine weitere Masters-Voraussetzung ist die Teilnahme an mindestens 2 Turnieren des ÖTV-Jugend Circuits.
Es gibt, wie gesagt, eine eigene Wertung, die mit einem Masters (Kat. I) gekrönt wird. Die Setzung erfolgt nach der jeweils gültigen ÖTV-Jugendrangliste.
Auf die Sieger der Masters Bewerbe warten ganz tolle Preise:
  • U12 - U16: Der Sieger und die Siegerin bekommen eine internationale Turnierentsendung vom ÖTV bezahlt (inklusive Betreuer, Reisekosten und Hotel)

    ANMELDUNG für das Masters

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie immer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.