Zum Inhalt springen

Bundesliga

Das finale Quartett steht fest

Die Finalisten des Simacek Bundesliga Final Four-Turniers sind fix: In Gruppe A qualifizierte sich nach Scheibbs am Wochenende auch Gleisdorf, in der spannenderen Gruppe B setzten sich Stiegl Salzburg (Bild) und Kirchdorf durch.

Scheibbs war schon vor dem letzten Spieltag als einer der vier Finalisten festgestanden – die Niederösterreicher beendeten den Grunddurchgang mit dem 8:1 gegen Gratkorn ungeschlagen.  Den zweiten Platz eroberte Gleisdorf mit dem 6:3 im entscheidenden Duell mit Klosterneuburg. Gerald Melzer, frisch aus Paris angereist, steuerte zwei Punkte zum Sieg bei. Damit ist der Daviscupper im Final Four einsatzberechtigt.

In Gruppe B lieferten sich Stiegl Salzburg, Kirchdorf und der WAC einen harten Kampf um die zwei Tickets, den schließlich die chancenlosen Steyrer entschieden: Die Oberösterreicher besiegten die Wiener am letzten Spieltag 5:4.

Somit sind die Semifinal-Paarungen fix: Scheibbs – Salzburg, Kirchdorf – Gleisdorf. Gespielt wird am 10. September, das Finale folgt tags darauf. Der Austragungsort ist noch offen.

In der zweiten Bundesliga eilen die Harlander Herren von Sieg zu Sieg, im Windschatten pirscht sich St. Margareten an einen Aufstiegsplatz heran.

Bei den Damen erwischten die bis dato ungeschlagenen Grazerinnen vom Parkclub ein schwarzes Fronleichnams-Wochenende mit zwei 3:4-Niederlagen gegen Wr. Neudorf und das Kornspitz Team. Die Oberösterreicherinnen bleiben ungeschlagen. In der zweiten Bundesliga liegen die Damen aus Wörgl und vom GAK in der Poleposition.

Zu den Ergebnissen und Terminen geht es HIER


Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

"Tag des Sports" im Wiener Prater

Der Wiener Prater wurde wieder zum größten Sportplatz Europas. Zur 18. Ausgabe der traditionellen Leistungsschau kamen 400.000 Besucher und viele Sportstars. Der ÖTV war natürlich dabei.

Weltgruppen-Auslosung am 26. September

Im Februar 2019 spielt die Nationalmannschaft um ein Ticket für das Finalturnier. In der kommenden Woche erfährt man den Gegner. Ein Auswärtsspiel ist wahrscheinlicher als ein Antreten vor den eigenen Fans.

Davis Cup

Thiem fixiert den Aufstieg in die Weltgruppe

Der Weltranglisten-Achte besiegte de Minaur vor 6000 Fans in vier Sätzen und stellte in Graz gegen Australien auf 3:1. Die Nationalmannschaft wird 2019 nach sechs Jahren wieder im Konzert der Großen mitmischen.