Zum Inhalt springen

ITF

Das Fed-Cup-Team tritt in St. Pölten an

Am Montag startet das "14. Madainitennis Open", ein 25.000 $ ITF World Tour Damenturnier. Barbara Haas ist als Nummer 1 gesetzt. Parallel wird ein Rollstuhltennisturnier ausgetragen. Nico Langmann führt die Setzliste an.

Barbara Haas, Julia Grabher und Melanie Klaffner schlagen in St. Pölten auf ©GEPA-Pictures | GEPA pictures/ Walter Luger

In der Woche vom 9. bis 15. September 2019 finden im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich das "14. Madainitennis Open presented by Sportland NÖ" (25.000 $ ITF World Tour Damenturnier) sowie das "3. Madainitennis Wheel Chair Open" (internationales Rollstuhltennisturnier) statt.

Das gesamte österreichische Fed-Cup-Team beteiligt sich am Traditionsturnier in St. Pölten. Barbara Haas ist als Nummer 1 gesetzt, Julia Grabher ist nach derzeitigem Stand die Nummer 6. Melanie Klaffner und Sinja Kraus erhielten ebenso eine Wilkdcard wie Anna Größ, die im NÖ Sportleistungsmodell St. Pölten die Schule besucht. Mira Antonitsch, ebenfalls Mitglied des Fed-Cup-Teams, tritt in der Qualifikation an. Einen Platz im Hauptbewerb erspielte sich Veronika Bokor, die sich im Finale des ÖTV-Wildcard-Turniers mit 6:3, 6:1 gegen Selina Pichler durchsetzte.

Beim Rollstuhlturnier sind Nico Langmann und Josef Riegler als Nummer 1 und 2 gesetzt.

TURNIERINFO

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der ÖTV fährt weiter auf Jaguar ab

Seit nunmehr fünf Jahren gibt es die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Jaguar Österreich und dem ÖTV, die um ein Jahr verlängert wurde. Sportdirektor Jürgen Melzer holte seinen neuen Dienstwagen ab.

Verbands-Info

Thiem mit Melzer bei Olympia?

100 Tage vor Beginn der Spiele in Tokio gab Thiem das Okay, gemeinsam mit Jürgen Melzer im Doppel-Bewerb zu spielen. ÖTV-Sportdirektor Melzer tritt nur an, wenn "ich niemandem den Platz wegnehme".

Davis Cup

"Das ist eine WM im Tennis"

Daviscup-Kapitän Stefan Koubek und ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer blicken dem Finalturnier in Innsbruck mit Vorfreude entgegen und planen mit Dominic Thiem.