Zum Inhalt springen

Fed Cup

Das Damen-Team spielt in Estland

Von 7. bis 10. 2. ist Tallinn Austragungsort des Fed-Cup-Turniers, das Ziel ist der Klassenerhalt in der Europa/Afrika-Zone, Gruppe I.

Im Februar 2017 freuten sich Barbara Haas und Julia Grabher in Tallinn über den guten fünften Platz. ©GEPA-Pictures
Wie im Vorjahr, ist Tallinn der Veranstaltungsort des Fed-Cup-Turniers der Europa/Afrika-Zone, Gruppe I. Gespielt wird von 7. bis 10. Februar 2018. Neben Österreich beteiligen sich Bulgarien, Estland, Georgien, Großbritannien, Kroatien, Lettland, Polen, Portugal, Schweden, Serbien, Slowenien, Türkei und Ungarn.In je zwei Vierer- und Dreiergruppen werden die Gruppenspiele ausgetragen. Aus den vier Gruppensiegern werden zwei Teams ermittelt, die sich für die Weltgruppen-Playoffs im April qualifizieren. Die jeweils Gruppenletzten müssen gegen den Abstieg in die Europa/Afrika-Zone 1, Gruppe II, spielen. Zwei Mannschaften steigen ab. Die Drittplatzierten der Vierergruppen tragen keine Platzierungsspiele aus.Fed-Cup-Kapitän Jürgen Waber nennt Barbara Haas und Julia Grabher als Fixstarterinnen. Das deklarierte Ziel heißt Klassenerhalt.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…