Zum Inhalt springen

ATP

Das Challenger in Anif macht Lust auf mehr

Die "Salzburg Open" gingen mit einem argentinischen Finale zu Ende, der Sieger heißt Facundo Bagnis. Im Herbst soll noch einmal in Salzburg serviert werden.

ÖTV-Präsident Magnus Brunner und Anif-Hausherr Gerald Mandl

Zufriedene Gesichter, wohin man auch schaute! Die Premiere der Salzburg Open, die in Anif ausgetragen wurden, war - abgesehen von den Ergebnissen der Österreicher - ein voller Erfolg. Vom Flair auf der Anlage war auch ÖTV-Präsident Magnus Brunner angetan. Im kommenden Jahr wird es dein Dacapo geben.

Im rein argentinischen Endspiel des mit 132.280 Euro dotierten ATP-Challengers trafen die Nummer 3, Federico Coria (ATP 83) und die Nummer 4, Facundo Bagnis (ATP 92) aufeinander. Während Bagnis noch keinen Satz abgegeben hatte, musste Coria ebenfalls lediglich gegen Marc Andrea Huesler aus der Schweiz in einen dritten Satz.

In einem hochklassigen Finale setzte sich Bagnis mit 6:4, 3:6, 6:2 durch und holte seinen 14. Challenger-Titel.

Noch diesen Herbst soll in der Salzburgarena auf Hardcourt ein zweites ATP-Challenger 125 auf die Beine gestellt werden.

Top Themen der Redaktion

Rollstuhltennis

WTTA-2021: Maximilian Taucher holt sich seinen ersten Titel

Mit einem Sieg gegen den Steirer Wolfdietrich Fritz fährt Maximilian Taucher in Wien / Südstadt seinen ersten Wheelchair Tennis Tour Austria Titel ein und macht das Double perfekt – gemeinsam mit seinem Doppel Partner Gerhard Schuster konnte das…

Kids & Jugend

26.-31.Juli 2021

Überraschungen beim Jugend Circuit

Auf der vorletzten Station des ÖTV Bidi Badu Jugend Circuit presented by kronehit in Kottingbrunn (U14, U18) und Neudörfl (U12) brachten sich die FavoritInnen in Position für das Masters.