Zum Inhalt springen

ATP

Danube Upper Austria Open: Novak und Rodionov im Hauptbewerb

Jan-Lennard Struff führt die Setzliste beim ATP-Challenger in Mauthausen an. John Millman, Bezwinger von Dominic Thiem, ist einer von fünf Top-100-Spielern, die genannt haben.

Dennis Novak ©GEPA pictures/ Christian Moser

Am Dienstag hat John Millman beim ATP-Turnier in Belgrad Österreichs Nummer eins Dominic Thiem mit einem 6:3,-3:6,-6:4-Sieg das Comeback versalzen. Jetzt folgt der nächste Österreich-Bezug für den Australier: Der 32-jährige Rechtshänder, der im Oktober 2018 bereits die Nummer 33 der Weltrangliste war und bisher mehr als fünf Millionen US-Dollar Preisgeld eingespielt hat, schlägt bei der ersten Auflage des Danube Upper Austria Open in Mauthausen auf. „Derzeit ist Millman die Nummer 74. Er ist damit einer von fünf Top-100-Spielern, die für die Premiere unseres ATP-Challenger-Turniers genannt haben. Die Fans bekommen also Spitzentennis zu sehen“, sagte Andreas Pilsl, sportlicher Leiter von Union Stein & Co Mauthausen.

Als Nummer eins gesetzt ist Jan-Lennard Struff. Der 1,93 Meter große Deutsche war im Ranking sogar 29. (31. August 2020). Derzeit wird er auf Platz 63 geführt. „Struffi“, wie er von seinen Fans gerufen wird, hat in seiner Karriere 7,5 Millionen US-Dollar eingespielt. Zu den Top-100-Spielern zählen weiters der Australier Jordan Thompson (86, bestes Ranking: 43), der erst 20-jährige Tscheche Jiri Lehecka (91, Karriere-Hoch) und der Deutsche Peter Gojowczyk (100, bester ATP-Platz: 39). „Der Cut für das Danube Upper Austria Open liegt derzeit bei Weltranglisten-Platz 185. Die Besetzung und das perfekte Umfeld sowie die beste Anlage Österreichs sprechen für eine tolle Tenniswoche“, sagt Turnierdirektor Florian Leitgeb. Aus rot-weiß-roter Sicht sind mit Dennis Novak und Jurij Rodionov zumindest zwei Österreicher fix im Hauptfeld vertreten. Die Wildcards werden noch vergeben.

Das Danube Upper Austria Open ist ein ATP-Challenger-Turnier und mit 90.280 Euro Preisgeld dotiert. Die Qualifikation startet am 1. Mai, der Hauptbewerb beginnt am 2. Mai, das Finale ist für Sonntag, 8. Mai, angesetzt. Es ist das erste ATP-Event in Oberösterreich seit 21 Jahren. ORF Sport+ überträgt ab dem Viertelfinale.

Setzliste (vorbehaltlich, am Ende die ATP-Platzierung zum Zeitpunkt der Nennung):

  1. Jan-Lennard Struff (Deutschland) 60
  2. John Millman (Australien) 74
  3. Jordan Thompson (Australien) 86
  4. Jiri Lehecka (Tschechien) 99
  5. Peter Gojowczyk (Deutschland) 101
  6. Norbert Gombos (Slowakei) 109
  7. Radu Albot (Moldawien) 118
  8. Mats Moraing (Deutschland) 124
  9. Daniel Elahi Galán (Kolumbien) 128
  10. Marc-Andrea Hüsler (Schweiz) 140
  11. Zdenek Kolar (Tschechien) 141
  12. Damir Dzumhur (Bosnien-Herzegowina) 142
  13. Ernesto Escobedo (USA) 143
  14. Dennis Novak (Österreich) 146
  15. Egor Gerasimov (Weißrussland) 157
  16. Jurij Rodionov (Österreich) 167
  17. Franco Agamenone (Italien) 172
  18. Altug Celikbilek (Türkei) 174
  19. Enzo Couacaud (Frankreich) 179
  20. Jozef Kovalik (Slowakei) 183
  21. Nino Serdarusic (Kroatien) 185
  22. (WC)
  23. (WC)
  24. (WC)
  25. (SE)
  26. (SE)
  27. (Q)
  28. (Q)
  29. (Q)
  30. (Q)
  31. (Q)
  32. (Q)

Karten gibt es im Vorverkauf über Ö-Ticket.

Näheres zum Turnier unter www.danube-ooe-open.at

Ähnliche Nachrichten

ATP

Ein zweites ÖTV-Challenger an der Donau

Gemeinsam mit Ronnie Leitgeb und dem Sportland Oberösterreich organisiert der ÖTV im Mai 2022 das "Danube Upper Austria Open" in Mauthausen. Dort entsteht gerade eine Anlage, die alle Stückerl spielen wird.

Top Themen der Redaktion