Davis Cup

"Dank an das gesamte Team"

ÖTV-Präsident Ronnie Leitgeb zollt in seinem Blog nach dem Davis Cup-Sieg in Lettland "jenen Respekt, die sich in die Schlacht geworfen haben".

Liebe Tennisfreunde und -freundinnen!

Natürlich sind wir beim ÖTV erleichtert, dass der Sieg gegen Lettland eingefahren ist. So eine "gemähte Wiese", wie es im Vorfeld von einigen Insidern und Kommentatoren angepriesen wurde, war es aus Verbandsicht nicht.
 
Dabei geht es gar nicht um die Spekulationen, wer, weshalb und warum nicht gespielt hat. Vielmehr gilt es jenen Respekt zu zollen, die sich in die Schlacht geworfen haben.

Egal mit welchem Davis Cup-Oldie ich gesprochen habe, von Hans Kary bis Thomas Muster, alle schwärmen von ihren legendären Davis Cup-Fights. Erfolgreich für sein Land im bedeutendsten Teamwettbewerb gespielt zu haben ist eine Visitenkarte für den Rest des Lebens.

Daher sei hier noch einmal Dank gesagt an das gesamte Team und an jene Spieler die höchst professionell unser Land als Sportbotschafter vertreten haben, nämlich Jürgen Melzer, Martin Fischer, Alexander Peya und Philip Oswald.

Jeder von Ihnen könnte in dieser Woche etwas anderes tun. Dabei meine ich insbesondere auch die Betreuer, die sich Urlaub nehmen, nächtelang Schläger bespannen, zu jeder Tages- und Nachtzeit als Arzt und Physio zur Verfügung stehen. Wie ich weiß gibt ihnen die Emotion des Davis Cup viel zurück.

In diesen Tagen wurde auch international viel über mögliche Änderungen des Davis Cup-Modus spekuliert, etwa den Bewerb nur alle zwei Jahre abzuhalten. Wenn ich aber die Reaktionen vieler Tennisfans bekomme, die bereits auf ein Heimspiel im kommenden Jahr hoffen, dann spüre ich förmlich die Bedeutung dieses Traditionsbewerbes. Und bin mir sicher, dass ITF-Präsident Francesco Riccibitti alles daran setzen wird, dem Davis Cup auch in Zukunft diesen hohen Stellenwert zu bewahren.

Wir als ÖTV blicken jetzt gespannt Richtung Davis Cup-Auslosung und können uns, neben der Ausbildung unserer Talente in den Landesverbänden und in der Südstadt, auch mit ganzer Kraft den spannenden weiteren 12 Referaten widmen.

Herzlichst,

Ronnie Leitgeb
ÖTV-Präsident

Top Themen der Redaktion

ATP

Der Urlaub kann beginnen

Dominic Thiem ist bei den ATP-Finals gegen Goffin chancenlos und verpasst den Einzug ins Semifinale. Somit ist für den 24-Jährigen ein erfolgreiches Tennis-Jahr zu Ende.

ATP

Dominic Thiem bleibt im Rennen

Der Niederösterreicher schlägt bei den ATP-Finals in London den Spanier Carreno Busta nach hartem Kampf und spielt am Freitag gegen Goffin um den Einzug ins Halbfinale.