Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Damen-Lehrgang in der Südstadt

An diesem Wochenende fand ein weiterer Regional-Lehrgang des ÖTV-Damenprojektes im BSFZ Südstadt statt. Die jungen Damen waren mit Begeisterung bei der Sache.

18 ÖTV-Nachwuchsspielerinnen der Jahrgänge 2004 bis 2007 aus Niederösterreich, der Steiermark, Kärnten, Wien und dem Burgenland trainierten in der Südstadt gestern den ganzen und heuten den halben Tag sehr engagiert und motiviert, um sich auf die noch kommenden nationalen und internationalen Turniere vorzubereiten.

Aileen Hoxha (2007), Lola Tavcar (2004), Lilah Havel (2007), Ava Schüller (2006), Marlene Hermann (2006), Kasandra Djekic (2004), Nuni Zimmer (2006), Nikola Kollaritsch (2006), Tamara Kostic (2006), Claudia Gasparovic (2004), Liel Rothensteiner (2005), Lara Nedeljkovic (2004), Kim Kühbauer (2007), Sabrina Oswald (2006), Annika Glaser (2005), Nina Plihal (2004), Isabel Markovic (2007) und Chiara Semmelmeyer (2006) waren dabei.

Die Oberhoheit über den Lehrgang hatte Barbara Schwartz, und dank der tollen Arbeit des Betreuer-Teams mit Petra Russegger, Pia König, Stephanie Hirsch und Hermann Tatschl konnte auf fünf Plätzen mit durchgehend hoher Intensität gearbeitet werden.

Am Samstagvormittag gab es die Schwerpunkte Aufschlag/Return + 1.Schlag, Topspin-Volley und Volley, Winnerschläge, Reaktion und mentale Schwerpunktübungen.

Am Nachmittag wurden Einzel- und Doppelpunkte in verschiedensten Spielformaten geübt.

Am Sonntag galt der Schwerpunkt matchähnlichen Situationen: Einzel- und Doppelgames, whrend auf einem Platz wieder Hermann Tatschl den mentalen Fokus in den MIttelpunkt rückte.

An beiden Tagen wurde auch das Warm Up forciert ... verlängertes Aufwärmen mit Schwunggymnastik, Koordinationsleiter, Starts, Reaktionsübungen, Teamsprint und Ballkoordination standen auf dem Programm.

Am Samstag wurde vor bzw. nach den Tenniseinheiten noch am mentalen Fokus der Mädels gearbeitet. Eine Gruppenarbeit zum Thema „Winners words: Sprache als Energiequelle der Champions“ wurde in Zweiergruppen ausgearbeitet und abends präsentiert.

Zudem gab es eine Mindmap zum Thema „Vom Tennislehrling zum Champion: Kleinigkeiten, die den großen Unterschied machen“.

Jede einzelne Spielerin hat sich toll in die Gruppe eingebracht und es wurde sowohl on als auch off Court super gearbeitet.

Ein großer Dank geht an unsere Fed-Cup- und Damen-Chefin Marion Maruska, die dem Lehrgang das „Go“ gegeben hat und auch selbst vorort dabei war.

Danke natürlich auch an den ÖTV als Ausrichter bzw. an Christian Roth vom Centercourt Südstadt, der die ganze Sandhalle mit fünf Plätzen zur Verfügung gestellt hat.

Danke an das BSFZ Südstadt für das Essen und den Tagungsraum.

Ein Dankeschön auch an Martin Reiter, der die Gruppe mit coolen Tommy Hilfiger-Goodies beschenkt hat.

… und das größte Danke an Petra, Pia, Steffi und Hermann, die den Lehrgang zusammen mit Barbara Schwartz organisiert und umgesetzt haben. Mit diesem Team konnte der ÖTV-Nachwuchs optimal gefordert und betreut werden.

Top Themen der Redaktion

Davis Cup

Thiem, Djokovic und Zverev in Innsbruck

Weltklasse-Tennis in Tirol – das Konzept des ÖTV und der Agentur e|motion hat die ITF und Veranstalter Kosmos überzeugt: Österreich ist Gastgeber eines Teils des Daviscup Finales 2021!

Verbands-Info

Eine Initiative für Tennis-Unternehmer

Die Tennis Initiative Austria (TIA) möchte in enger Kooperation mit dem ÖTV professionelle TennisunternehmerInnen in Österreich vereinen.