Zum Inhalt springen

Bundesliga

DAMEN-BUNDESLIGA: DAS "FINAL FOUR" HEUTE IM LIVE-TICKER! KLOSTERNEUBURGER TV - 1. SALZBURGER TC STIEGL, KORNSPITZ TEAM OÖ - TK IEV TIROLER WASSERKRAFT

Nach der dritten Vorrunde der Simacek Tennis Liga Austria (= Bundesliga) der Damen steht fest, dass im oberen Playoff am 14. September Titelverteidiger 1. Klosterneuburger TV (1. der Gruppe A) auf 1. Salzburger TC Stiegl (2. der Gruppe B) bzw. Kornspitz Team OÖ (1. der Gruppe B) auf TK IEV Tiroler Wasserkraft (2. der Gruppe A) treffen wird. Im Bild: Patricia Mayr-Achleitner (1. Klosterneuburger TV).



DAMEN-BUNDESLIGA - Gruppe A

DAMEN-BUNDESLIGA - Gruppe B

 

14. September 2012

QUARTETT KOMPLETT.
Nach der dritten Vorrunde der Simacek Tennis Liga Austria (= Bundesliga) der Damen steht fest, dass im oberen Playoff am 14. September Titelverteidiger 1. Klosterneuburger TV (1. der Gruppe A) auf 1. Salzburger TC Stiegl (2. der Gruppe B) bzw. Kornspitz Team OÖ (1. der Gruppe B) auf TK IEV Tiroler Wasserkraft (2. der Gruppe A) treffen wird. Die beiden Siegermannschaften aus diesen zwei Begegnungen werden dann am 15. September im Finale um den Titel in der höchsten Mannschaftsliga Österreichs kämpfen. Die Spiele können via LIVE-TICKER online live verfolgt werden. Die Spiele um die Plätze 5 bis 8 werden im unteren Playoff am 14. und 16. September ausgetragen, Absteiger wird es heuer keine geben. Der Grund? „Da die Liga im kommenden Jahr von bisher acht auf künftig zehn Teams aufgestockt werden wird“, so Bundesliga-Vorsitzender Hans Sommer, „wird es 2012 als Übergangslösung keine Absteiger aus der Bundesliga, dafür aber zwei Aufsteiger aus der zweiten Liga geben.“ Als Aufsteiger haben sich im Juni bereits der 1. Klosterneuburger TV und TK IEV Tiroler Wasserkraft bei den Herren bzw. der Altmannsdorfer TC und T.V. Wiener Neudorf bei den Damen qualifiziert. Ab 2013 wird die Simacek Tennis Liga Austria (= Bundesliga) damit – sowohl bei den Damen als auch den Herren – in zwei Gruppen mit jeweils fünf Vereinen gespielt werden.

KLARE SACHE, HARTER KAMPF. Am heutigen dritten Spieltag festigten der 1. Klosterneuberger TV mit einem klaren 5:2-Sieg über UTC VB Waidhofen / Y. und Kornspitz Team OÖ mit einem glatten 7:0-Triumph über TC Wörgl ihren Nummer 1-Positionen in der Gruppe A bzw. Gruppe B. Für die Einzel-Punkte der Niederösterreicherinnen sorgten dabei Patricia Mayr-Achleitner (6:2, 6:1 gegen Iveta Gerlova), Andreja Klepac (6:1, 6:1 gegen Jennifer Schmidt), Janina Toljan (6:1, 6:1 gegen Anna Högn) und Christina Auer (6:1, 6:0 gegen Vanessa Wundsam). In der Gruppe B konnte Aufsteiger TC Wörgl dem Titelfavoriten Kornspitz Team OÖ in keiner Phase das Wasser reichen - Yvonne Meusburger (6:1, 1:0 ret. gegen Caroline Nothnagel), Kristina Kucova (6:4, 6:3 gegen Stefanie Haidner), Anne Schäfer (6:2, 6:1 gegen Isabella Reibmayr), Melanie Klaffner (6:1, 6:0 gegen Nadine Mathis) und die nach einem Magenvirus wieder genesene Barbara Haas (6:0, 6:0 gegen Claudia Aufschnaiter) sorgten rasch für eine 5:0-Führung. Da sich Klosterneuburg (16:5 gewonnene/verlorene Matches) und Kornspitz Team OÖ (18:3) bereits vorzeitig für das Final Four am 14. / 15. September qualifiziert hatten, ging es heute nur mehr um die Frage, welche Teams den beiden Favoriten am Freitag gegenüberstehen werden. Beide Entscheidungen fielen erst nach den Doppel: Im direkten Duell um Platz 2 in der Gruppe A zwischen Sportunion Klagenfurt und TK IEV Tiroler Wasserkraft hatten dabei die Tirolerinnen das bessere Ende für sich und gewannen mit 4:3. Für den entscheidenden Punkt sorgten dabei Mayr / Mayr mit ihrem 6:1, 3:6, 10:0-Sieg über Tvaroskova / Kachlikova. Die Einzel-Punkte "lieferten" Julia Mayr (6:2, 6:4 gegen Korina Perkovic), Veronika Sepp (6;2, 3:6, 6:0 gegen Julia Babilon) und Kim Jana Häusler (7:5, 6:7, 6:2 gegen Julia Bauregger). In der Gruppe B erhöhte der 1. Salzburger TC Stiegl mit seinem 4:3-Sieg über den Wiener Park Club sein Erfolgskonto in der Tabelle auf 2:1-Siege und sicherte sich damit Platz 2. Für die Einzel-Punkte sorgten dabei Nicole Rottmann (7:6, 6:3 gegen Lena-Maria Hofmann), Tina Schiechtl (7:6, 7:5 gegen Daniela Kix) und Anita Husaric (6:4, 6:1 gegen Marlena Metzinger). Nachdem die Wienerinnen durch ihren Sieg im ersten Doppel auf 3:3 ausgleichen konnten, brachte erst das zweite Doppel die Entscheidung: Rottmann / Husaric besiegten Kix / Starzyk mit 7:5, 6:1.


SIMACEK TENNIS LIGA AUSTRIA 2012

Gruppe A

1. Runde, 7.9.2012
Sportunion Klagenfurt - 1. Klosterneuburger TV: 1:6
TK IEV Tiroler Wasserkraft - UTC VB Waidhofen / Ybbs: 7:0

2. Runde, 9.9.2012
UTC VB Waidhofen / Ybbs - Sportunion Klagenfurt: 1:6
1. Klosterneuburger TV - TK IEV Tiroler Wasserkraft: 5:2

3. Runde, 11.9.2012
1. Klosterneuburger TV - UTC VB Waidhofen / Ybbs: 5:2
Sportunion Klagenfurt - TK IEV Tiroler Wasserkraft: 3:4


Gruppe B

1. Runde, 7.9.2012
Wiener Park Club - Kornspitz Team OÖ: 2:5
1. Salzburger TC Stiegl - TC Wörgl: 7:0

2. Runde, 9.9.2012
TC Wörgl - Wiener Park Club: 0:7
Kornspitz Team OÖ - 1. Salzburger TC Stiegl: 6:1

3. Runde, 11.9.2012
Kornspitz Team OÖ - TC Wörgl: 7:0
Wiener Park Club - 1. Salzburger TC Stiegl: 3:4

Das Final Four wird am 14. und 15. September auf der Anlage des 1. Klosterneuburger TV ausgetragen. Bei Schlechtwetter wird in der Tennishalle Happyland (6 Plätze Sand) in Klosterneuburg, In der Au, gespielt.

Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.