Zum Inhalt springen

ATP

CREMONA/DURBAN: ALEXANDER PEYA/MARTIN SLANAR & NIKI MOSER/MAX RADITSCHNIGG SIND NICHT ZU SCHLAGEN

Ein Trainer (Michael Oberleitner) mit Chancen auf drei Turniersiege, zwei sind es letztendlich geworden: In Cremona schied Alex Peya (Bild) im Einzel im Semifinale aus, im Doppel (Martin Slanar) holte er sich ebenso wie Niki Moser mit Max Raditschnigg in Durban den Titel.

"Sportlich erfolgreiche Woche"
(23.5.2010)
Als Leiter seines PROTENNIS-Leistungszentrums hat Michael Oberleitner mehrere "Pferde" im Stall. Dass sich bei verschiedenen Turnieren zum gleichen Zeitpunkt aber gleich zwei seiner Schützlinge (Alexander Peya, Niki Moser) der "Ziellinie" nähern, kommt trotzdem nicht alle Tage vor. Oberleitner: "Eine sportlich erfolgreiche Woche kündigt sich an." Beim 15.000-Dollar-Future im südafrikanischen Durban konnten Moser und Max Raditschnigg das Doppel-Endspiel erreichen und das Finale nach umkämpftem ersten Satz letztendlich klar für sich entscheiden: Gegen das an Nummer 4 gesetzte Russen-Duo Sergej Krotiouk/Vitali Reshetnikov siegten die an Nummer 2 gesetzten Österreicher mit 7:5, 6:1 - für Moser der bereits zweite Turniersieg (Trento, Changwon), für Raditschnigg der erste (Changwon) in dieser Saison.

"Testlauf" für die Bundesliga
Beim 30.000-Euro-Challenger in Cremona hatte Alexander Peya gleich zwei Mal die Chance auf den Turniersieg in Greifweite: "Nach hart umkämpften Siegen" (Oberleitner) stand er in seinem bereits zweiten Einzel-Semifinale (Johannesburg im April) in dieser Saison und traf dort auf den Deutschen Denis Gremelmayr, dem er möglicherweise schon bald wieder gegenüberstehen wird: In der zweiten Bundesliga-Runde trifft LTM Team Wien (mit Gremelmayr im Kader) auf den TC Gleisdorf (mit Peya im Kader). Den Bundesliga-"Testlauf" konnte Gremelmayr noch für sich entscheiden, der Deutsche eliminierte Peya mit 3:6, 6:2, 6:3 aus dem Bewerb. Umso besser lief es für Peya (mit Partner Martin Slanar) dafür im Doppel-Finale: Das österreichische Duo holte sich gegen die Südafrikaner Rik de Voest/Izak van der Merwe mit 7:5, 7:5 den Titel.

WEITERE INFORMATIONEN/CREMONA

WEITERE INFORMATIONEN/DURBAN

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Der ÖTV fährt weiter auf Jaguar ab

Seit nunmehr fünf Jahren gibt es die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Jaguar Österreich und dem ÖTV, die um ein Jahr verlängert wurde. Sportdirektor Jürgen Melzer holte seinen neuen Dienstwagen ab.

Verbands-Info

Thiem mit Melzer bei Olympia?

100 Tage vor Beginn der Spiele in Tokio gab Thiem das Okay, gemeinsam mit Jürgen Melzer im Doppel-Bewerb zu spielen. ÖTV-Sportdirektor Melzer tritt nur an, wenn "ich niemandem den Platz wegnehme".

Davis Cup

"Das ist eine WM im Tennis"

Daviscup-Kapitän Stefan Koubek und ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer blicken dem Finalturnier in Innsbruck mit Vorfreude entgegen und planen mit Dominic Thiem.