Zum Inhalt springen

COSTA RICA: ALLE ÖTV-YOUNGSTERS BEREITS AUSGESCHIEDEN

Die "44. Coffee Bowl" ist die zweite Station auf der ITF-Südamerikareise des ÖTV-Teams. Leider ist nach der zweiten Runde kein heimischer Spieler mehr im Bewerb. Sam Weissborn (Bild) legte gegen die Nummer 8 der Welt eine Talentprobe ab!

Kollektives Aus für unsere ÖTV-Hoffnungen in der 2. Runde
Den einen oder anderen Achtelfinaleinzug hätte sich ÖTV-Coach Walter Grobbauer sicherlich gewünscht, doch leider mussten sich alle vier Spieler in der 2. Runde der "44. Coffee Bowl" geschlagen geben. Den besten Eindruck hinterliess dabei Tristan-Sam Weissborn, denn der 16-jährige wehrte sich gegen den Top-Gesetzten Brasilianer Henrique Cunha mit aller Kraft, musste sich aber knapp mit 4/6 4/6 geschlagen geben. Glatte Niederlagen setzte es für Daniel Schmidt (1/6 3/6 gegen Giacomo Miccini ), Dominik Wirlend (1/6 2/6 gegen Robert van Overbeek) und Manuel Pröll (3/6 4/6) gegen Marcelo Arevalo). Jeannine Prentner musste gegen Melissa Bolivar (KOL) beim Stand von 0/3 verletzungsbedingt aufgeben.

Daniel Schmidt mit Kampfgeist durch die Qualifikation und Manuel Pröll siegt im Hauptfeld

Die "44. Coffee Bowl" in Costa Rica ist nach dem "Casablanca Cup" eines der traditionellsten Turniere im Rahmen der ITF-Südamerika-Tour. Mit Nicolas Massu (1997), Janko Tipsarevic (2001) und Robin Haase (2005) haben namhafte Spieler der ATP-Tour dieses Turnier bereits gewonnen und mit Herbert Wiltschnig (1992) und Barbara Schwartz (1995) konnten sich auch zwei ÖTV-Spieler in die Siegerliste eintragen.
Die Südstadt-Hoffnung Daniel Schmidt, musste als einziger der ÖTV-Gruppe in die Qualifikation und meisterte diese Hürde mit Bravour. Nach einem 6/1 7/6 Erfolg über den US-Boy Jack Bowling (ITF 1005), setzte sich Schmidt im Qualifinale gegen den an Nummer 2 gesetzten Italiener Andreas Paciello (ITF 423) mit 6/1 3/6 6/3 durch und besiegte im Hauptfeld den Südamerikaner Andres Bucaro (GUA/ITF 223) klar mit 6/0 6/3. In der 2. Runde trifft der Wr. Neudorfer nun auf den an Nummer 4 gesetzten Italiener Giacomo Miccini (ITF 34). Auch Sam Weissborn siegte in Runde 1 gegen Jose Andres Bolano (CRC) klar mit 6/1 7/5 und darf sich nun mit dem Top-Gesetzten Brasilianer Henrique Cunha (ITF 8) messen. Dominic Wirlend startete mit einem 6/2 6/4 Erfolg über den Kanadier Nathaniel Gery (ITF 190) ins Turnier und trifft nun auf Johannes van Overbeek (USA/ITF 107). Der OÖTV-Spieler Manuel Pröll siegte in Runde 1 gegen Alfredo Moreno (MEX) locker mit 6/0 6/0 und trifft nun auf den an Nummer 3 gesetzten Marcelo Arevalo (ESA/ITF 38), der in seinem Auftaktmatch gegen Riccardo Bellotti (NÖTV) hart kämpfen musste, um sich mit 6/4 2/6 7/6 durchsetzen zu können. Max Neuchrist musste die nächste Auftaktniederlage einstecken und sich dem Slowenen Enej Bonin (ITF 165) mit 4/6 6/7 geschlagen geben.

bh

Top Themen der Redaktion