Zum Inhalt springen

WTA

CORDOBA: TINA SCHIECHTL UNTERLIEGT IM FINALE DER "HAUSHERRIN" TATIANA BUO

Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Turnier in Cordoba wurde die an Nummer 1 gesetzte Tirolerin Tina Schiechtl (Bild) ihrer Favoritenrolle bis ins Finale gerecht: Dort kam gegen Tatiana Buo in drei Sätzen das Aus.


CORDOBA

10. April 2011

TINA UNTER DEN BESTEN 2. Nach zwei Erstrunden- und zwei Achtelfinal-Niederlagen bei Challenger-Turnieren in diesem Jahr macht Tina Schiechtl (WTA 342) in dieser Turnierwoche einen erfolgreichen Abstecher zurück auf die Future-Ebene, dem bloß das letzte Tüpfelchen auf dem i fehlte: Beim 10.000-Dollar-Turnier im argentinischen Cordoba unterlag die topgesetzte 27-jährige Tirolerin erst im Finale der der an Nummer 8 gesetzten Tatiana Buo (WTA 510) mit 6:4, 3:6, 2:6. Davor hatte Schiechtl bis ins Semifinale kaum Probleme mit ihren Gegnerinnen gehabt. Nach einem 6:3, 6:1-Sieg zum Auftakt über Jordana Lujan eliminierte sie im Achtelfinale zunächst Deniz Khazaniuk (ISR) mit 6:1, 6:3 und in der Runde der letzten acht auch die um neun Jahre jüngeren Chilenin Daniela Seguel (WTA 628) mit 7:6(8), 6:1. Erst in ihrem ersten Future-Semifinale seit November 2010 (Asuncion) wurde der Schützling von Håkan Dahlbo erstmals gefordert: Die 25-jährige Argentinierin Luciana Sarmenti (WTA 627) überraschte Schiechtl in Satz 1, die das Match dann aber doch noch zu ihren Gunsten wenden und mit 1:6, 6:4, 6:3 ins Endspiel einziehen konnte.

Top Themen der Redaktion

Endstation im Viertelfinale

Sinja Kraus und Lukas Neumayer mussten sich bei der 40. International Spring Bowl in Tribuswinkel im Viertelfinale geschlagen geben.

Kids & Jugend

Startschuss zum Spring-Bowl-Jubiläum

Am Dienstag beginnt zum 40. Mal das größte und wichtigste Jugendturnier in Österreich. Zum Auftakt gab sich die heimische Tennis-Prominenz ein Stelldichein in Tribuswinkel.

Wochenvorschau

13. - 19. Mai 2019

Kalenderwoche 20: Wer? Wann? Wo?

Die 40. Spring Bowl findet in dieser Woche in Tribuswinkel statt, mit dabei ist auch Elena Karner.