Zum Inhalt springen

WTA

CORDOBA: TINA SCHIECHTL UNTERLIEGT IM FINALE DER "HAUSHERRIN" TATIANA BUO

Bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Turnier in Cordoba wurde die an Nummer 1 gesetzte Tirolerin Tina Schiechtl (Bild) ihrer Favoritenrolle bis ins Finale gerecht: Dort kam gegen Tatiana Buo in drei Sätzen das Aus.


CORDOBA

10. April 2011

TINA UNTER DEN BESTEN 2. Nach zwei Erstrunden- und zwei Achtelfinal-Niederlagen bei Challenger-Turnieren in diesem Jahr macht Tina Schiechtl (WTA 342) in dieser Turnierwoche einen erfolgreichen Abstecher zurück auf die Future-Ebene, dem bloß das letzte Tüpfelchen auf dem i fehlte: Beim 10.000-Dollar-Turnier im argentinischen Cordoba unterlag die topgesetzte 27-jährige Tirolerin erst im Finale der der an Nummer 8 gesetzten Tatiana Buo (WTA 510) mit 6:4, 3:6, 2:6. Davor hatte Schiechtl bis ins Semifinale kaum Probleme mit ihren Gegnerinnen gehabt. Nach einem 6:3, 6:1-Sieg zum Auftakt über Jordana Lujan eliminierte sie im Achtelfinale zunächst Deniz Khazaniuk (ISR) mit 6:1, 6:3 und in der Runde der letzten acht auch die um neun Jahre jüngeren Chilenin Daniela Seguel (WTA 628) mit 7:6(8), 6:1. Erst in ihrem ersten Future-Semifinale seit November 2010 (Asuncion) wurde der Schützling von Håkan Dahlbo erstmals gefordert: Die 25-jährige Argentinierin Luciana Sarmenti (WTA 627) überraschte Schiechtl in Satz 1, die das Match dann aber doch noch zu ihren Gunsten wenden und mit 1:6, 6:4, 6:3 ins Endspiel einziehen konnte.

Top Themen der Redaktion

ITF

Sandro Kopp erst im Finale gestoppt

Der Lokalmatador aus Tirol (Bild) überraschte beim 19. Sparkasse ITF World Tennis Tour-Turnier in Kramsach. Lukas Krainer holte den Doppel-Titel. In dieser Woche wird in Wels aufgeschlagen.

Wochenvorschau

22. - 28. Juli 2019

Kalenderwoche 30: Wer? Wann? Wo?

Sinja Kraus ist in der Schweiz mit drei weiteren ÖTV-Talenten bei der Junioren-EM im Einsatz.

ATP

Oswald gewinnt das Daviscup-Duell

Im Doppel-Finale von Umag vergaben Oliver Marach und Jürgen Melzer zwei Matchbälle. Philipp Oswald triumphierte an der Seite des Niederländers Robin Haase.