Zum Inhalt springen

C.KANDLER SCHLÄGT SHARAPOVAS SCHWESTER

Leider nur Teilerfolge gab es für die jungen Österreicher bei den Eddie Herr-Junior-Championships in Bradenton (Florida). Aber Christine Kandler ließ mit einem glatten 6:2, 6:1-Sieg über Daria Sharapova (USA)aufhorchen.

Auf dem riesigen Academy-Gelände der Bollettieri-Anlage von Bradenton spielte die seit 22.9. erst elfjährige Tochter des früheren Staatsmeisters und Daviscuppers Dr. Hanspeter Kandler nach ihrem glatten Erstrundensieg im U 12-Bewerb auch gegen Kateryna Kozlova (UKR) stark, unterlag jedoch mit 5:7 (nach 5:1 und mehreren Satzbällen), 6:4, 3:6.
Auch Christines Schwester Caroline, die Mittwoch ihren neunten (!) Geburtstag gefeiert hat, ist bei dieser ersten USA-Reise aktiv, war jedoch gegen die Südafrikaerin Kaylea Sher ohne Chance.

Die weiteren österreichischen Jugendlichen hatten bei Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit nicht nur mit den Gegnern sondern auch mit dem Jetlag zu kämpfen: die 13-jährige Anastasia Kriz schaffte die Qualifikation und scheiterte erst in der zweiten Hauptrunde an der Nummer 3 des U 14-Bewerbes, Connie Hsu (USA).
Beim ITF 1-Turnier (U 18) mußte Melanie Klaffner leider in der Qualifikation aufgeben, auch Peter Kazianschütz scheiterte in der Quali.
In der ersten Runde des Hauptbewerbs unterlagen Herbert Weirather gegen Vedran Siljegovic (CRO) und David Simon gegen Hans Podlipnik (CHI) jeweils in drei Sätzen.

                                                                         fk

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Aufschlag zum Masters im La Ville

Seit Donnerstag werden beim Masters auf der Anlage des UTC La Ville in Wien die SiegerInnen beim ÖTV Bidi Badu Jugend Circuit presented by kronehit ermittelt. Die Top-8 jeder Altersklasse matchen sich bis 26. September.

BundesligaSenioren

St. Johann deklassiert "dahoam" die Konkurrenz

Der Bundesliga-35-Meister heißt TC St. Johann. Die Pongauer revanchierten sich als Gastgeber eines perfekt organisierten Finalturniers mit einem 5:0 im Endspiel über Titelverteidiger UTC Neudörfl für die Finalniederlage 2020.