Zum Inhalt springen

C.KANDLER SCHLÄGT SHARAPOVAS SCHWESTER

Leider nur Teilerfolge gab es für die jungen Österreicher bei den Eddie Herr-Junior-Championships in Bradenton (Florida). Aber Christine Kandler ließ mit einem glatten 6:2, 6:1-Sieg über Daria Sharapova (USA)aufhorchen.

Auf dem riesigen Academy-Gelände der Bollettieri-Anlage von Bradenton spielte die seit 22.9. erst elfjährige Tochter des früheren Staatsmeisters und Daviscuppers Dr. Hanspeter Kandler nach ihrem glatten Erstrundensieg im U 12-Bewerb auch gegen Kateryna Kozlova (UKR) stark, unterlag jedoch mit 5:7 (nach 5:1 und mehreren Satzbällen), 6:4, 3:6.
Auch Christines Schwester Caroline, die Mittwoch ihren neunten (!) Geburtstag gefeiert hat, ist bei dieser ersten USA-Reise aktiv, war jedoch gegen die Südafrikaerin Kaylea Sher ohne Chance.

Die weiteren österreichischen Jugendlichen hatten bei Hitze und hoher Luftfeuchtigkeit nicht nur mit den Gegnern sondern auch mit dem Jetlag zu kämpfen: die 13-jährige Anastasia Kriz schaffte die Qualifikation und scheiterte erst in der zweiten Hauptrunde an der Nummer 3 des U 14-Bewerbes, Connie Hsu (USA).
Beim ITF 1-Turnier (U 18) mußte Melanie Klaffner leider in der Qualifikation aufgeben, auch Peter Kazianschütz scheiterte in der Quali.
In der ersten Runde des Hauptbewerbs unterlagen Herbert Weirather gegen Vedran Siljegovic (CRO) und David Simon gegen Hans Podlipnik (CHI) jeweils in drei Sätzen.

fk

Top Themen der Redaktion

Sehnsucht nach dem Süden

Tennis in Kärnten: Attraktive Packages, Saison von April bis Oktober, warme Badeseen und köstliche Alpe-Adria-Kulinarik

Rollstuhltennis

Aufschlag fürs Finale

Das österreichische Team spielt in Portugal um die Qualifikation für das Finalturnier mit den weltbesten Nationen.

ITF

Nächstes Top-Event für die Top-Jugendlichen

Nach den VARTA Open in Oberpullendorf messen sich die österreichischen U18-HoffnungsträgerInnen diese Woche bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel mit der internationalen Konkurrenz.