Zum Inhalt springen

ATP

CHINA: 6. DOPPELSIEG FÜR PEYA 2005

Beim 15.000 Dollar Future auf Hartplatz erreichten Peya, Slanar und Gruber einen schönen Mannschaftserfolg. Alexander Peya siegte mit seinem Doppelpartner Lars Übel (GER) und kam im Einzelbewerb bis ins Halbfinale. Auch die weiteren Österreicher kamen bis in Runde 2, Martin Slanar als Qualifikant sogar bis ins Viertelfinale.

Alexander Peya und Lars Übel (GER) wurden an Nummer 1 gesetzt ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht. Das eingespielte Doppelgespann spielte sich sicher und routiniert durch den Bewerb und traf im Finale auf die Nummer 3 des Turniers Kyu-Tae Im (KOR / ATP 318) und Sun Yon Jr. Kim (KOR, ATP 600). Die beiden Koreaner schlugen zuvor im Viertelfinale die ebenfalls gut spielenden Doppelpartner Gruber und Slanar mit 6/1 6/4.

Das Finale gestaltete sich als ein hartes und anspruchsvolles Match, das Peya / Übel (GER) in 2 Sätzen mit 5/6 (4) 7/5 für sich entscheiden konnten.

Die erfreuliche Doppelbilanz des Peyas 2005 lautet nun 6 Siege (5 davon bei Challenger Turnieren) und 3 Semifinaleinzüge!

Der Einzelbewerb zeichnete sich vor allem durch die gute Österreichische Gesamtleistung aus.

Nach erfolgreicher erster Runde musste sich Konstantin Gruber erst im Achtelfinale dem an Nummer 7 gesetzten Chinesen Yu Jr. Wang mit 2/6 1/6 geschlagen geben. Martin Slanar schaffte es nach toller Qualifikation und einem Erstrundensieg gegen Peyas an Nummer 3 gesetzten Doppelpartner Lars Übel mit 6/3 2/6 6/3 bis ins Viertelfinale, wo er dem um ca. 650 Rängen besser platzierten Oh-Hee Kwon aus Korea unterlag.

Alexander Peya spielte ein sehr souveränes Turnier und gab bei seinen Siegen keinen einzigen Satz ab. Als Nummer 5 gesetzt lautete sein Gegner im Halbfinale Kyu-Tae Im (KOR / ATP 377), den er im Doppel schlagen konnte. Peya gewann zwar den ersten Satz, unterlag dem Koreaner aber nach einem guten Spiel mit 6/4 4/6 0/6.

tp

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

COVID-19-Leitfaden für Vereine und Unternehmen

Die Steuerberatungskanzlei tpa liefert im Auftrag von ÖTV und Sport Austria eine detaillierte Übersicht, die Tennisvereinen und Anlagen-Betreibern einen hilfreichen Einblick in den "Förderdschungel" ermöglicht.

Turniere

Aller guten Dinge sind vier

SpitzensportlerInnen! Livestream! 7.000 Euro Preisgeld! Gewinnspiel! Auch beim vierten Turnier der WTV-Kat. 1-Turnierserie, dem "Skanbo Open powered by Giese und Schweiger", werden erneut sowohl die SportlerInnen als auch die Internet-UserInnen vom…