Zum Inhalt springen

Turniere

Die ÖTV Challenge Series geht in die finale Phase

Mavie Österreicher (Bild) und Gabriel Schmidt führen nach zwei Turnieren die Gesamtwertung der ÖTV Challenge Series an. Nach der dritten und letzten Station beim Colony Club (ab 5. September) wird in der Südstadt das ADMIRAL Masters ausgetragen.

©GEPA-Pictures

Damit die österreichischen Profi-Spielerinnen und -Spieler in der Zeit des Stillstands Praxis und einen monetären Benefit bekommen, hat der Österreichische Tennisverband 2020 die ÖTV Challenge Series ins Leben gerufen. Das erfolgreiche Format wird auch in diesem Jahr fortgesetzt: Je drei Damen- und Herren-Turniere und das abschließende ADMIRAL Masters mit den besten acht SpielerInnen stehen auf dem Programm.

Pro Turnier treten 28 Damen und Herren an, der ÖTV vergibt je vier Wildcards. Der Sieger jedes Turniers erhält 2000 Euro als Unterstützung für internationale Reisen, der Masters-Sieg wird mit weiteren 2200 Euro vergütet. Es werden bei der ÖTV Challenge Series ÖTV-Punkte vergeben, weiters sind die Spiele maßgeblich für die ITN-Wertung. Teilnahmeberechtigt sind österreichische Staatsbürger, die auch international für Österreich tätig sind.

Zwei Turniere der ÖTV Challenge Series 2021 wurden bereits erfolgreich über die Bühne gebracht. In der Pörtschacher Werzerarena setzten sich die Tirolerin Lea Erenda und der Salzburger Gabriel Schmidt durch, auf der Anlage des UTC Wels siegten die Wienerin Mavie Österreicher und der Steirer Filip Misolic. Die Gesamtwertung nach zwei Turnieren führen Österreicher und Schmidt an.

GESAMTWERTUNG DAMEN
GESAMTWERTUNG HERREN

Von 5. bis 9. September wird die dritte und letzte Station der ÖTV Challenge Series auf der Anlage des Wiener Colony Competition Club/wieninvest Group gespielt. Nennschluss ist am 31. August. Die Matches werden auf www.oetv.at live gestreamt.

INFO UND ANMELDUNG COLONY CLUB

Das ADMIRAL Masters der ÖTV Challenge Series wird von 15. bis 18. September in der Südstadt ausgetragen.

Top Themen der Redaktion