Zum Inhalt springen

WTA

CESKY KRUMLOV: KNAPPE NIEDERLAGE FÜR ÖSTERREICHS DAMEN-TEAM GEGEN SPANIEN

Bei den EUROPEAN WOMEN´S TEAM CHAMPIONSHIPS im tschechischen Cesky Krumlov, geht für Österreich ein junges ÖTV Damen-Team an den Start und beide Gruppenmatches gingen verloren!

Knappe Niederlage nach gutem Auftakt
Nach dem 0:3 zum Auftakt gegen Portugal ging für das junge österreichische Damentennisteam auch das zweite und zugleich letzte Gruppenspiel bei den European Women's Team Championships in Cesky Krumlov (CZE) verloren. Die von Fed-Cup-Kapitän Alfred Tesar betreuten Österreicherinnen mussten sich Spanien mit 1:2 geschlagen geben und schieden damit als Gruppenletzte vorzeitig aus.

Nachdem die 19-jährige Marlena Metzinger (WTA 996) die ÖTV-Mannschaft durch ein 6:7 (4/7), 6:4, 6:0 über Cristina Sanchez Quintanar (WTA 964) in Führung gebracht hatte, unterlag die 16-jährige Melanie Klaffner (WTA 824) der Weltranglisten-560. Sara del Barrio mit 5:7, 3:6. Im entscheidenden Doppel setzte sich das spanische Duo Letitia Costas/Sara del Barrio gegen Iris Khanna und Marlena Metzinger mit 6:2, 6:3 durch.
 
Österreich unterliegt Portugal mit 0:3

Das junge ÖTV-Damenteam musste gleich zu Beginn der European Women´s Team Championships Lehrgeld zahlen und die von Alfred Tesar betreuten Mädels bezogen im ersten von zwei Gruppenspielen in Cesky Krumlov gegen Portugal eine 0:3-Niederlage. Die 18-jährige Iris Khanna (WTA-898) musste sich im Auftakteinzel Ana Catarina Nogueira (WTA-688) mit 7:5, 3:6, 3:6 geschlagen geben, zeigte dabei aber eine ansprechende Leistung. Im zweiten Single zog die 16-jährige Melanie Klaffner (WTA-824) gegen die bereits 23-jährige Neuza Silva (WTA-492) mit 2:6, 2:6 den Kürzeren und musste die Routine ihrer Gegnerin anerkennen. Das abschließende Doppel ging für Klaffner und Marlena Metzinger gegen Magali de Lattre und Frederica Piedade mit 3:6, 4:6 verloren. Der zweite Gruppengegner ist am Freitag Spanien.


bh

Top Themen der Redaktion