Zum Inhalt springen

WTA

CASALE: PERFEKTES "JUBILÄUM" FÜR LISA-MARIA MOSER TROTZ NIEDERLAGE: EIN JAHR PROFI, ERSTES SEMIFINALE

Im August hatte sie in Nis ihr erstes Viertelfinale erreicht, bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Turnier in Casale kletterte Lisa-Maria Moser (Bild) noch eine Stufe weiter nach oben und musste sich nach überwundener Qualifikation erst im Semifinale geschlagen geben. Foto: www.tennisbase.net



9. September 2011

ERSTES SEMIFINALE FÜR LISA-MARIA.Grösster Erfolg in der noch jungen Karriere von Lisa-Maria Moser: Der 20-jährigen Grazerin gelang nach ihrem bereits fünften Sieg in Folge bei dem mit 10.000 Dollar dotierten Future-Turnier in Casale der Einzug in ihr erstes Semifinale. Der Schützling von Ex-Fed Cup-Spielerin Evelyn Fauth kämpfte sich über die Qualifikation in den Hauptbewerb, profitierte in Runde 1 von der Aufgabe ihrer Gegnerin Francesca Mazzali beim Stand von 6:4, 1:0, kämpfte im Achtelfinale Agnese Zucchini in drei Sätzen nieder und hatte sich damit offensichtlich für ihr zweites Viertelfinale seit Nis im August 2011 so richtig "warm" gespielt: Die erst seit Juni 2010 als Profi auf der Tour agierende UTC Heimschuh-Spielerin besiegte im Viertelfinale die Tschechin Tereza Martincova mit 6:3, 6:3 und musste sich erst im Semifinale der an Nummer 2 gesetzte Peruanerin Bianca Botto mit 2:6, 4:6 geschlagen geben.


Top Themen der Redaktion

ATP

"Es war ein Vergnügen - auch wenn ich verloren habe"

Dominic Thiem unterlag bei den ATP-Finals in London zum zweiten Mal in Folge im Endspiel. Der Niederösterreicher musste sich dem Russen Daniil Medvedev, der mit Fortdauer der Partie nimmer stärker wurde, in drei Sätzen geschlagen geben.

Wochenvorschau

23. - 29. November 2020

Kalenderwoche 48: Wer? Wann? Wo?

Talent Filip Misolic hat sich in Bratislava für die Qualifikation eingetragen.

ATP

Eine legendäre Leistung, die unbelohnt blieb

Nach tollen Partien bei den ATP-Finals in London mussten sich Jürgen Melzer und Partner Roger-Vasselin im Champions-Tiebreak des Endspiels dem Duo Koolhof/Mektic mit 5:10 beugen. Für Melzer war es das letzte Match auf ATP-Ebene.