Zum Inhalt springen

TurniereITF

Carinthian Ladies Lake’s Trophy lockt mit 125.000 US-Dollar Preisgeld

Eine neue internationale Damen-Turnierserie ist in Kärnten aus der Taufe gehoben worden.

Die Carinthian Ladies Lake’s Trophy ist geboren, eine neue internationale ITF-Damen-Turnierserie in Kärnten. In vier aufeinanderfolgenden Wochen messen sich Spitzenspielerinnen aus aller Welt in Seenähe. Hauptziel der Turnierserie ist – neben dem Faktor, den örtlichen Tourismus in einer schwierigen Zeit (Vorsaison, Faktor Corona) zu beleben und zu unterstützen – natürlich auch der Gedanke, regelmäßiges Weltklassetennis zu Kärntens schönsten Seen zu bringen, worauf auch die ortsansässigen Vereine und sportlichen Einrichtungen nachhaltig in Form von nationalen sowie internationalen Tenniscamps sowie Vereinsjugendarbeit aufbauen können. Zusätzlich zum enormen organisatorischen Aufwand bemüht man sich auch um Sponsoren aus der Region.

Bei der Pressekonferenz zur Vorstellung des Konzepts im Hotel Werzer war zu spüren, dass vom Land Kärnten eine enge Zusammenarbeit zwischen Tennis und Tourismus angestrebt wird. Die beiden Referenten Mag. Sebastian Schuschnig und LH Dr. Peter Kaiser ließen keinen Zweifel aufkommen, dass man wieder an die glanzvollen Zeiten anschließen will, in denen die Tenniselite der Welt in Kärnten, speziell in der Pörtschacher Werzer Arena, Hof hielt. In einer relativ kurzen Vorbereitungszeit ist es Alex Antonitsch, Gernot Dreier und Julia Adlbrecht gelungen, die Kärntner Politik von einem derartigen Damenevent zu überzeugen und in die Umsetzung zu gehen. Das Ergebnis wurde gestern präsentiert und die Turnierdirektorin Adlbrecht beeindruckte auch den Turnierdirektor von Kitzbühel, Antonitsch.

Mit am Podium waren ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer, Stefan Winkler und Jakob Hraschan von Panaceo. Sie alle signalisierten eine Aufbruchstimmung, die eine neue Qualität hat. Alle wollen gemeinsam die Zukunft des Tennissports in Kärnten mit der des Fremdenverkehrs verknüpfen. Und der Tennisjugend eine Perspektive geben. Dieses gemeinsame Ziel ist ein Langzeitprozess, der auch dem Tennis-Breitensport in unserem Lande, aber vor allem dem Damentennis in Österreich insgesamt enormen Aufwind geben wird.

Die Daten und Fakten zur Turnierserie

1. Turnier: TC Annenheim, 23.05. – 29.05.2022; 15.000 $ Preisgeld
2. Turnier: TC Annenheim, 30.05. – 05.06.2022; 25.000 $ Preisgeld
3. Turnier: Pörtschach, 05.06. – 11.06.2022; 60.000 $ Preisgeld
4. Turnier: Pörtschach 12.06. – 19.06.2022; 25.000 $ Preisgeld

Gesamtpreisgeld: 125.000 $

Top Themen der Redaktion