Zum Inhalt springen

CARACAS: RICCARDO BELLOTTI HOLT DOPPELTITEL

Bei der "Copa Gatorade", einem ITF Kat. I Turnier in Venezuela, zeigte das ÖTV-Team kräftig auf und Riccardo Bellotti holte sich mit seinem ungarischen Partner sogar den Doppeltitel!

Riccardo Bellotti holt ersten ITF Kat. I Doppeltitel seiner Karriere
Der 16-jährige Niederösterreicher Riccardo Bellotti war mit seinem ungarischen Partner Mark Kovacs im Doppelbewerb an Nummer 8 gesetzt und spielte das bia dato beste Turnier seiner noch jungen Karriere. Die Beiden ergänzten sich perfekt und marschierten ohne Satzverlust zum Turniersieg. Im Finale besiegten Bellotti/Kovacs die amerikanisch-englische Paarung David Holiner/Matthew Short mit 6/2 6/4 und krönten sich damit zum besten Doppelpaar der "Copa Gatorade 2008".
Im Einzelbewerb war für Philipp Lang im Halbfinale Endstation. Der Südstadt-Youngster kämpfte wieder tapfer, musste sich aber den an Nummer 1 gesetzten Italiener Giacomo Miccini, knapp mit 4/6 4/6 geschlagen geben. Trotz dieser Niederlage wird sich Lang in der neuen Weltrangliste etwa auf Position 90 einreihen und damit erstmals in den Top 100 der ITF-Rangliste stehen. Auch Sam Weissborn kann sich über einen großen Sprung in der Weltrangliste freuen, denn das Viertelfinale brachten ihm 60 ITF-Punkte.

Philipp Lang mit Kämpferherz ins Halbfinale und Riccardo Bellotti im Doppel-Finale
Die Copa Gatorade verläuft auch weiterhin aus österreichischer Sicht sehr erfreulich, denn der an Nummer 5 gesetzte Südstadt-Spieler Philipp Lang kämpfte sich mit 6/4 2/6 7/6 gegen den Brasilianer Gabriel Dias ins Halbfinale. Dias hatte in Runde 1 den NÖTV-Youngster Riccardo Bellotti knapp mit 6/3 6/7 6/4 bezwingen können. Lang trifft nun im Halbfinale auf den Top-Gesetzten Italiener Giacomo Miccini, der bereits zweimal über drei Sätzte gehen musste. Sam Weissborn erwischte einen schlechten Tag und musste sich dem Slowenen Rok Bonin mit 1/6 4/6 geschlagen geben. Auch OÖTV-Hoffnung Janina Toljan musste eine bittere Niederlage einstecken. Die Linzerin verlor gegen die an Nummer 4 gesetzte Russin Viktoria Kamenskaya mit 1/6 0/6.
Eine Erfolgsmeldung gibt es allerdings vom Doppel zu vermelden. Riccardo Bellotti kämpfte sich an der Seite des Ungarn Mirko Kovacs bis ins Finale, wo die beiden auf die Paarung Matthew Short (ENG) / David Holiner (USA) treffen.

Toljan kämpft sich ins Viertelfinale und die ÖTV-Boys überzeugen weiter
Die OÖTV-Spielerin Janina Toljan ist bei der Copa Gatorade an Nummer 6 gesetzt und startete mit einem 6/2 6/2 Erfolg über Yasmine Guiamares (BRA) ins Turnier. Im Achtelfinale folgte dann ein wahrer Kampfsieg und Janina Toljan setzte sich gegen Bianca Botto (PER) mit 4/6 6/2 6/4 durch. Die seit Jänner vom Ausrüster ERIMA gesponserte Linzerin, trifft nun im Viertelfinale auf die an Nummer 4 gesetzte Russin Viktoria Kamenskaya.
Bei den Burschen zeigt sich Südstadt-Hoffnung Philipp Lang weiterhin in Topform. Der 17-jährige setzte sich gegen Andreas Paciello (ITA) souverän mit 6/3 6/1 durch und trifft nun im Viertelfinale auf den kampfstarken Brasilianer Gabriel Dias. Sam weissborn musste wieder über drei Sätze gehen, hatte aber laut ÖTV-Coach Walter Grobbauer, seinen französischen Gegner Pierre Herbert stets im Griff. Weissborn siegte mit 6/4 2/6 6/1 und ist nun im Viertelfinale gegen den an Nummer 14 gesetzten Slowenen Rok Bonin der Favorit.

Sam Weissborn mit Kampfsieg im Achtelifinale und Philipp Lang dominiert klar
Die beiden gesetzten ÖTV-Boys stehen nach Siegen bei der Copa Gatorade im Achtelfinale und finden dort durchaus lösbare Aufgaben vor. Der an Nummer 5 gesetzte Philipp Lang beherrschte seinen Gegner, den brasilianischen Qualifikanten Andre Baran klar und siegte souverän in zwei Sätzen. Sam Weissborn hatte in seinem Match gegen Aaron Dujovne (CHI) wesentlich mehr zu kämpfen und musste über drei Sätze gehen. Dabei hatte Weissborn beim Stand von 5/4 im zweiten Satz bereits zwei Matchbälle und lag im drittten Durchgang bereits mit 1/3 zurück. Danach zeigte er allerdings großen Kampfgeist und holte sich doch noch den Sieg. Max Neuchrist, forderte seinen an Nummer 10 gesetzten Gegner Korneel Sanders (BEL) bis zum Schluß, musste sich aber mit 6/7 3/6 geschlagen geben und kann sich im Nachhinein über drei vergebene Satzbälle ärgern.
Bei den Mädchen stehen die beiden OÖTV-Spielerinnen Jeannine Prentner und Janina Toljan ebenfalls in Runde 3. Prentner siegte gegenClaudia Razzeto (PER) klar mit 6/4 6/1 und Toljan setzte sich gegenYasmin Guimaraes (BRA) durch.

Max Neuchrist fightet einen Schweizer nieder und steht in Runde 2

Die "Copa Gatorade" ist die dritte Station im Rahmen der 7-wöchigen ITF-Turnierreise der Südstadt-Gruppe unter der Betreuung von Walter Grobbauer. Der ÖTV-Coach konnte sich dabei über einen tollen Sieg seines Schützlings Max Neuchrist freuen, der in der ersten Hauptrunde mit dem 7/5 5/7 7/6 über den Schweizer Joss Espasandin (ITF 247) eine kämpferische Großtat vollbrachte und insgesamt drei Matchbälle abwehren konnte. In Runde 2 trifft Neuchrist nun auf den an Nummer 10 gesetzten Belgier Kornel Saanders (ITF 159). Daniel Schmidt stand im Laufe der Südamerika-Tour zum ersten Mal direkt im Hauptfeld, musste sich dort aber dem brasilianischen QualifikantenJoao Da Costa (ITF 437) hauchdünn mit 6/3 6/7 4/6 geschlagen geben. Gänzlich misslungen war der Auftritt von Dominik Wirlend, der sich in Runde 1, dem mit einer Wild Card ausgestatteten Lokalmatador Jesus Bandres (ITF-) mit 1/6 0/6 geschlagen geben musste.
Sam Weissborn ist an Nummer 12 gesetzt und trifft zum Auftakt auf den ChilenenAaron Dujovne (ITF 230), Philipp Lang bekommt es mit dem Qualifikanten Andre Baran (BRA) zu tun. NÖTV-Spieler Riccardo Belotti kämpfte tapfer, musste sich aber dem Brasilianer Gabriel Dias mit 3/6 7/6 4/6 geschlagen geben.


bh

Top Themen der Redaktion

ITF

Sandro Kopp erst im Finale gestoppt

Der Lokalmatador aus Tirol (Bild) überraschte beim 19. Sparkasse ITF World Tennis Tour-Turnier in Kramsach. Lukas Krainer holte den Doppel-Titel. In dieser Woche wird in Wels aufgeschlagen.

Wochenvorschau

22. - 28. Juli 2019

Kalenderwoche 30: Wer? Wann? Wo?

Sinja Kraus ist in der Schweiz mit drei weiteren ÖTV-Talenten bei der Junioren-EM im Einsatz.

ATP

Oswald gewinnt das Daviscup-Duell

Im Doppel-Finale von Umag vergaben Oliver Marach und Jürgen Melzer zwei Matchbälle. Philipp Oswald triumphierte an der Seite des Niederländers Robin Haase.